Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität der Site notwendig sind. Wenn Sie mehr über die genutzten Cookies erfahren möchten, lesen Sie sich bitte unsere Ausführungen zu Cookies in unserer Datenschutzerklärung durch.

Indem Sie dieses Banner schließen, die Seite nach unten scrollen, einen Link anklicken oder Ihre Recherche auf andere Weise fortsetzen, erklären Sie sich mit dem Gebrauch von Cookies auf unserer Site einverstanden.

Versicherungsschutz in besonderen Lebenslagen

Weil es im Leben nicht immer nur geradeaus läuft, ist es wichtig, gut versichert zu sein. Ihr Krankenversicherungsschutz passt sich dabei Ihren Bedürfnissen in besonderen Lebenssituationen an.

Wir unterstützen Sie gern, wenn sich Ihre persönlichen Verhältnisse geändert haben und Sie die Auswirkungen auf Ihren Versicherungsschutz nicht abschätzen können, denn als berufsständische Krankenversicherung können wir Sie leider nicht in allen Lebenslagen begleiten. Fragen Sie uns einfach!

In diesen besonderen Lebenslagen kann sich Ihr Versicherungsverhältnis in der Krankenversicherung ändern:

  • Studium
  • Praktikum
  • Arbeitslosigkeit
  • Freiwilligendienst
  • Ohne Krankenversicherung

Näheres dazu erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.

Studium

Als Student hat man sicherlich andere Sorgen, als an seine Krankenversicherung zu denken – sollten Sie aber. Denn die Einschreibung an der Uni oder Fachhochschule funktioniert nur, wenn Sie kranken- und pflegeversichert sind.

Als Nachweis des Versicherungsschutzes müssen Sie der Hochschule bei der Immatrikulation eine entsprechende Versicherungsbescheinigung vorlegen. Haben Sie die nicht dabei, wird die Uni Sie nicht einschreiben. 

Den Versicherungsnachweis erhalten Sie bei Ihrer LKK.

Entweder wir stellen Ihnen eine Versicherungsbescheinigung in Papier aus, die Sie dann bei Ihrer Hochschule vorlegen können oder wir übermitteln die entsprechenden Daten auf elektronischem Weg direkt an die Uni. Dies setzt allerdings voraus, dass Ihre Hochschule bereits am maschinellen Datenaustauschverfahren teilnimmt.

Aber – egal ob Papier oder Datenautobahn: Damit nichts schief geht, setzen Sie sich bitte rechtzeitig vor der Einschreibung mit Ihrer LKK in Verbindung!

Praktikum

Junge Männer vor Mähdrescher

Anders als beim Studium ist der Begriff des Praktikums nicht näher bestimmt. Vom Schülerpraktikum über Vor-, Nach- und Zwischenpraktika während des Studiums bis hin zum freiwilligen und vorgeschriebenen Praktikum mit oder ohne Entgelt – die Begrifflichkeiten und die sozialversicherungsrechtlichen Konsequenzen sind vielschichtig.

Damit Sie auch während Ihres Praktikums den richtigen Versicherungsschutz haben, sollten Sie uns vorab über den Beginn und die Art des Praktikums informieren. Im Regelfall bleibt alles beim Alten.

Auf was Sie achten müssen:

Arbeitslosigkeit

Wenn Sie arbeitslos sind und eine Leistung der Agentur für Arbeit erhalten, unterliegen Sie grundsätzlich der Versicherungspflicht in der Kranken- und Pflegeversicherung. Ob Sie Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld II beziehen, spielt dabei keine Rolle.

Über den Leistungsbezug informiert uns die Agentur für Arbeit automatisch, so dass wir Ihr Versicherungsverhältnis zeitnah umstellen können. Aber keine Sorge, am Umfang Ihres Versicherungsschutzes ändert sich praktisch nichts. Sie erhalten die gleichen Leistungen wie bisher.

  • Sie sind während der gesamten Dauer des Bezuges von Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld II versicherungspflichtig.
  • Die Versicherungspflicht besteht auch, wenn der Leistungsanspruch wegen einer Sperrzeit oder Urlaubsabgeltung ruhen sollte.
  • Für die Dauer der Versicherungspflicht als Arbeitsloser übernimmt die Arbeitsagentur Ihre Beiträge.
  • Ihre familienversicherten Angehörigen bleiben natürlich weiterhin beitragsfrei mitversichert.

WAS SIE NOCH WISSEN SOLLTEN:

Der Bezug von Berufsausbildungsbeihilfe oder ein Existenzgründerzuschuss löst keine Versicherungspflicht als Arbeitsloser aus.

Versicherungspflicht als Arbeitsloser tritt darüber hinaus nicht ein, wenn Sie

  • Arbeitslosengeld II nur als Darlehen erhalten
  • ausschließlich einen Zuschuss für Unterkunft und Heizung bekommen
  • ausschließlich Leistungen für die Erstausstattung mit Bekleidung oder die Erstausstattung Ihrer Wohnung beziehen
  • ausschließlich Leistungen für mehrtätige Klassenfahrten bekommen
  • nur Sozial- oder Einstiegsgeld erhalten.

Wenn Sie bisher bei einer privaten Krankenversicherung versichert waren und das auch so bleiben soll, können Sie sich von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung befreien lassen.

Freiwilligen­dienst

In Deutschland gibt es viele Möglichkeiten, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und sich für das Gemeinwohl einzusetzen. 

Neben der ehrenamtlichen Mitarbeit in Vereinen und Verbänden bieten sich dafür auch der freiwillige Wehrdienst, der Bundesfreiwilligendienst und die Jugendfreiwilligendienste (FSJ und FÖJ) an.

Wie es mit Ihrem Kranken- und Pflegeversicherungsschutz während der Teilnahme an einem Freiwilligendienst weiter geht, erfahren Sie hier.

Ohne Kranken­versicherung

Sie haben derzeit keinen Krankenversicherungsschutz? 

Seit 1. April 2007 werden Personen in die Krankenversicherung einbezogen, die keinen anderweitigen Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall haben. Für die Sicherstellung des Versicherungsschutzes ist die Krankenkasse zuständig, bei der zuletzt eine Versicherung bestanden hat.

Wenn Sie also derzeit nicht krankenversichert sind und zuletzt bei der LKK versichert waren, melden Sie sich bei uns.

Die Beiträge werden wie für freiwillig Versicherte berechnet.

Elektronische Gesundheitskarte

Mit der elektronischen Gesundheitskarte weisen Sie sich als Versicherter der Landwirtschaftlichen Krankenkasse aus und können ärztliche oder zahnärztliche Behandlungen sowie Gesundheits- und Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch nehmen. 

Näheres erfahren Sie hier: