Damit Ihr Anliegen schneller bearbeitet werden kann

Wir archivieren Briefe, E-Mails und Fax-Mitteilungen in einem elektronischen System, damit Ihre Informationen schnell an die für die Bearbeitung zuständigen Beschäftigten übermittelt werden können. Hierzu werden eingehende Mitteilungen in unseren Poststellen so aufbereitet, dass sie direkt gescannt und dann in digitaler Form bearbeitet werden können. Damit dieser Prozess schnell und reibungslos ablaufen kann, wird Ihre Mithilfe benötigt.

Genaue Rücksende­adresse und präzise Betreffangaben sind wichtig

Geschäftsbereich angeben

Geben Sie bitte bei allen Schreiben an uns in der Anschrift den Geschäftsbereich an, für den der Brief bestimmt ist, zum Beispiel den Leistungsbereich der Unfallversicherung („BG Leistung“) oder den Bereich „Versicherung Beitrag“. Diese Information finden Sie auch im Bereich oberhalb des Anschriftenfeldes unserer Schreiben und über dem angegebenen Aktenzeichen.
Eine Adresse für eine Rücksendung an die SVLFG sollte idealerweise also wie folgt aussehen, zum Beispiel:

SVLFG
Versicherung Beitrag
34105 Kassel

Kein Heften und Klammern

Für die schnelle Verarbeitung der Post ist es außerdem erforderlich, dass Sie Ihre Schreiben nicht heften oder klammern.

Originalunterlagen

Des Weiteren bitten wir Sie, uns keine Originalurkunden, Verträge oder ähnliche Dokumente, die Sie in unveränderter Form zurückerhalten möchten, zuzusenden. Pachtverträge etwa, aber auch Personenstandsurkunden, können Sie uns einfach als Kopie übermitteln. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie die wertvollen Dokumente nicht aus der Hand geben müssen, und wir können die Schreiben schnell und unkompliziert bearbeiten. Sollten wir in einzelnen Fällen Unterlagen im Original benötigen, weisen wir Sie ausdrücklich darauf hin.

Barcodes

Zahlreiche Schreiben, die wir Ihnen mit der Bitte um Ausfüllung und Rücksendung übermitteln (Fragebögen etc.) tragen einen Barcode für die maschinelle Lesbarkeit. Bitte nehmen Sie an diesem Barcode keine Veränderungen vor und beschädigen Sie diesen nicht (beschriften, stempeln, lochen, überschreiben oder Ähnliches). Jede Beeinträchtigung macht den Barcode unlesbar, führt damit zu erhöhtem Aufwand und verlangsamt die Bearbeitung.