Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität der Site notwendig sind. Wenn Sie mehr über die genutzten Cookies erfahren möchten, lesen Sie sich bitte unsere Ausführungen zu Cookies in unserer Datenschutzerklärung durch.

Indem Sie dieses Banner schließen, die Seite nach unten scrollen, einen Link anklicken oder Ihre Recherche auf andere Weise fortsetzen, erklären Sie sich mit dem Gebrauch von Cookies auf unserer Site einverstanden.

Pflegegeld

Pflegebedürftige der Pflegegrade 2 bis 5 erhalten ein monatliches Pflegegeld, wenn sie zuhause durch Privatpersonen gepflegt werden.

Sie können Ihre pflegerische Versorgung auch ausschließlich selbst sicherstellen. Für die ehrenamtliche Pflege durch Familie, Nachbarn oder Freunde erhalten Sie Pflegegeld. Über dieses Pflegegeld können Sie frei verfügen und es z. B. an Ihre pflegende Person weitergeben.

Wie hoch ist das monatliche Pflegegeld?

Die Höhe des Pflegegeldes richtet sich nach Ihrem Pflegegrad.


Bestimmte Leistungen, wie z. B. Pflegesachleistung, Kurzzeit- oder Verhinderungspflege sowie Krankenhaus- oder Reha-Aufenthalte, können das monatliche Pflegegeld mindern.

Pflegegradmonatlich bis zu
Pflegegrad 2316 EUR
Pflegegrad 3545 EUR
Pflegegrad 4728 EUR
Pflegegrad 5901 EUR

Beratungsbesuch durch einen Pflegedienst

Senior mit Pflegedienst beim Blutdruckmessen

Wenn Sie Ihre Pflege ausschließlich durch private Pflegepersonen sicherstellen, besucht Sie regelmäßig ein Pflegedienst um Sie zu beraten. Diese Besuche sind gesetzlich vorgeschrieben und daher verpflichtend.

Den Pflegedienst hierfür können Sie frei wählen. Wir tragen die Kosten für diese Besuche. In der Regel rechnet der Pflegedienst direkt mit uns ab.

Die Häufigkeit dieser Beratungsbesuche richtet sich nach Ihrem individuellen Pflegegrad:

  • In den Pflegegraden 2 und 3 ist ein Besuch je Halbjahr,
  • in den Pflegegraden 4 und 5 ein Besuch je Vierteljahr verpflichtend.

Noch Fragen?