Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität der Site notwendig sind. Wenn Sie mehr über die genutzten Cookies erfahren möchten, lesen Sie sich bitte unsere Ausführungen zu Cookies in unserer Datenschutzerklärung durch.

Indem Sie dieses Banner schließen, die Seite nach unten scrollen, einen Link anklicken oder Ihre Recherche auf andere Weise fortsetzen, erklären Sie sich mit dem Gebrauch von Cookies auf unserer Site einverstanden.

Sichere Pferdehaltung

Die Pferdehaltung gehört zu den Unfallschwerpunkten in der Landwirtschaft. Der überwiegende Teil der Unfälle ereignet sich im Umgang mit dem Tier.  Hier erhalten Sie Informationen und Tipps zum sicheren und gesunden Arbeiten mit Pferden.

Drei Pferde stehen vor dem Pferdestall aus Backsteinziegeln hinter dem Gatter.

Die Arbeit mit Pferden wird sicherer, wenn Mensch und Tier sich verstehen, wenn alle, die in der Pferdehaltung arbeiten, die Grundregeln im Umgang mit Pferden konsequent beherzigen und wenn Sie als Betriebsleitung mangelhafte bauliche Anlagen umgehend sanieren oder ersetzen. 

Aus der Unfallstatistik

Das Balkendiagramm zeigt die Zahlen der meldepflichtigen und tödlichen Unfälle für die Tierarten Rinder, Pferde; Schweine, Schafe, Insekten, Ziegen und Sonstige im Jahr 2019.
Verteilung der meldepflichtigen Unfälle im direkten Kontakt mit Nutztieren nach Tierarten (Stand: 2019)

Jeder fünfte Unfall in den grünen Berufen ereignet sich bei Arbeiten in der Tierhaltung - das geht aus der Unfallstatistik der SVLFG hervor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Viele verletzen sich, wenn sie direkt mit oder an den Tieren arbeiten. Leider enden einige dieser Unfälle auch tödlich. 

Ein Kreisdiagramm zeigt die prozentuale Verteilung der meldepflichtigen Pferdeunfälle nach den Tätigkeiten führen, reiten (mit voltigieren und longieren, sonstiger Umgang mit Pferden und sonstige Tätigkeiten (z. B. reparieren).
Verteilung der meldepflichtigen Pferdeunfälle nach Tätigkeiten im Fünfjahresdurchschnitt (Zeitraum 2016 - 2020; Zahlenangaben in Prozent)

So vermeiden Sie Unfälle mit Pferden

NEUERUNGEN  FÜR PFERDEHALTER AB 1. APRIL 2021 AUF EINEN BLICK

gemäß Unfallverhütungsvorschrift VSG 4.1 Tierhaltung

 Ausstattung von Reithallen:
▪ ausreichend lichte Höhe
▪ frei von Ständerwerken und scharfkantigen Bauteilen
▪ umlaufende Bande in ausreichender Höhe und Beinfreiheit für Reiter
▪ Möglichkeiten, vorhandene Spiegel zu verdecken

■ Tierbetreuer benötigen Kenntnisse zum sicheren Umgang mit Pferden.

■ Vor dem Loslassen ist das Pferd mit dem Kopf zum Führenden zu wenden und der Gefahrenbereich unverzüglich zu verlassen.

■ Regelmäßige Kontrolle der Persönlichen Schutzausrüstung

■ Hinweis auf die vorhandenen Leitlinien und Richtlinien für den Tierschutz im Pferdesport sowie für die verschiedenen Reit- und Fahrweisen. 

Weitere Informationen finden Sie in unserer Übersicht "Häufig gestellte Fragen zur Unfallverhütungsvorschrift 4.1."