Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität der Site notwendig sind. Wenn Sie mehr über die genutzten Cookies erfahren möchten, lesen Sie sich bitte unsere Ausführungen zu Cookies in unserer Datenschutzerklärung durch.

Indem Sie dieses Banner schließen, die Seite nach unten scrollen, einen Link anklicken oder Ihre Recherche auf andere Weise fortsetzen, erklären Sie sich mit dem Gebrauch von Cookies auf unserer Site einverstanden.

Beurteilungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung Psychische Belastung 

Sie wollen in Ihrem Unternehmen die Handlungshilfe der SVLFG auch zur Gefährdungsbeurteilung  Psychische Belastung einsetzen? Wir erklären, wie das geht.

Sie und Ihre Beschäftigten sind bei der Arbeit psychischen Belastungen ausgesetzt, wie zum Beispiel Zeitmangel oder häufige Störungen. Auch durch solche Fehlbelastungen kann man erkranken. Daher fordert das Arbeitsschutzgesetz, dass Arbeitgeber/innen im Rahmen der allgemeinen Gefährdungsbeurteilung auch eine Beurteilung der psychischen Belastungen durchführen. Deshalb enthält die Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung der SVLFG auch eine Beurteilungshilfe für psychische Belastungen. Diese Beurteilungshilfe unterstützt Sie dabei, Belastungsschwerpunkte in Ihrem Unternehmen zu identifizieren.

Die Beurteilungshilfe im Überblick