Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität der Site notwendig sind. Wenn Sie mehr über die genutzten Cookies erfahren möchten, lesen Sie sich bitte unsere Ausführungen zu Cookies in unserer Datenschutzerklärung durch.

Indem Sie dieses Banner schließen, die Seite nach unten scrollen, einen Link anklicken oder Ihre Recherche auf andere Weise fortsetzen, erklären Sie sich mit dem Gebrauch von Cookies auf unserer Site einverstanden.

Wechsel im Vorstand - Thomas Schröder folgt auf Alexander von Rosenberg

03.12.2020

v. l.: Thomas Schröder, Heinrich-Wilhelm Tölle (Vorsitzender der Vertreterversammlung), Alexander von Rosenberg

Nach sechs Jahren erfolgreicher Vorstandsarbeit ist Alexander von Rosenberg aus Mehlbek (Kreis Steinburg) aus beruflichen Gründen und auf eigenem Wunsch aus der Selbstverwaltung der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) ausgeschieden. Ihm folgt Thomas Schröder aus Quickborn nach.

Alexander von Rosenberg trat im November 2014 die Nachfolge von Axel-Werner Graf von Bülow im Vorstand der SVLFG an. Zudem war er seit dieser Zeit Mitglied des Widerspruchsausschusses der SVLFG in Kiel, dessen Vorsitz er später übernahm. Auf Bundesebene wirkte er im Präventionsausschuss sowie jeweils als alternierender Vorsitzender im Öffentlichkeitsausschuss und im Personalausschuss der SVLFG mit. Für die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) war er – ebenfalls ehrenamtlich – im Landesbeirat des Landesverbandes Nordwest tätig.

Vorstandsvorsitzender Arnd Spahn lobte insbesondere „das hohe Engagement und die Souveränität“, mit der Alexander von Rosenberg sein Amt ausübte. „Dabei hatte er die Interessen der Versicherten ebenso im Blick wie das Wohl der Mitarbeiter“, so Spahn.

Im Vorstand der SVLFG folgt ihm Thomas Schröder in der Gruppe der Selbstständigen ohne fremde Arbeitskräfte nach. Der 41-jährige bewirtschaftet einen Milchviehbetrieb in Quickborn (Kreis Pinneberg).