SVLFG auf der Oberschwabenschau in Ravensburg 

26.09.2019

Lass dich nicht verbrennen – Hautkrebs ist vermeidbar

Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) präsentiert wie gewohnt auf der Oberschwabenschau vom 12. bis 20. Oktober 2019 interessante Mitmachaktionen. So lädt sie die Messebesucher an ihrem Stand auf dem Grünen Pfad in Halle 9 ein, die Welt mit den Augen einer Kuh zu sehen, und bietet die Möglichkeit, die Eigenschutzzeit der Haut messen zu lassen.


Jeder Sonnenbrand erhöht die Gefahr einer Hautkrebserkrankung. Wer Tag für Tag ungeschützt in der Sonne arbeitet, ist besonders gefährdet. Denn auch ein Übermaß an natürlicher UV-Strahlung schädigt die Haut genauso nachhaltig wie Aufenthalte in Solarien. Sonnencreme hilft dabei, die Haut zu schützen. Doch welcher Lichtschutzfaktor passt? Die SVLFG-Mitarbeiter informieren Standbesucher an einer Messstation darüber, welche Eigenschutzzeit deren Haut hat und wie lange sie sich ohne Sonnenschutz draußen aufhalten können. Für Mitteleuropäer liegt die Eigenschutzzeit bei 10 bis 20 Minuten und wird bei der Arbeit im Freien schnell überschritten. Deshalb empfiehlt die SVLFG grundsätzlich, Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor ab 30 zu wählen. Besser als jede Sonnencreme schützen jedoch schattige Arbeitsplätze, körperbedeckende Textilien, Kopfbedeckungen mit Nackenschutz und Sonnenbrillen mit UV-Schutz. In zusätzlichen Bühnenshows zeigen die Akteure der SVLFG, wie Hautkrebs vermieden werden kann.

Aus der Sicht einer Kuh

Wer die Welt einmal „mit den Augen einer Kuh“ sehen möchte, hat dazu am Infostand der SVLFG Gelegenheit. Mit Hilfe einer kameraunterstützten Simulationsbrille können Besucher dort ihre Umgebung so wahrnehmen, wie ein Rind es tun würde. Rinder sehen anders als Menschen. Deren Sichtfeld ist mit 330° zwar größer, der dreidimensionale Schärfebereich ist aber nur ein 30 Grad schmaler Ausschnitt nach vorne. Vor allem bei dämmerigem Licht sehen die Tiere oft nur verwischte, sich rasch bewegende Schatten. Rinderhalter, die bei der Arbeit das besondere Sehverhalten ihrer Tiere berücksichtigen, können Arbeitsabläufe optimieren und ihre Arbeitssicherheit steigern.

Über geeigneten Sonnenschutz und über sicheres Verhalten gegenüber Rindern informiert die SVLFG auch im Internet unter www.svlfg.de > Arbeitssicherheit & Gesundheit.

Aus der Sicht einer Kuh: Wer die Welt einmal „mit den Augen einer Kuh“ sehen möchte, hat dazu am Infostand der SVLFG Gelegenheit.