Sie fragen - wir antworten!
Beratungstelefon
Kontakt
E-Mail
Weitere Informationen
Sie sind hier: Selbstverwaltung Sozialwahl Die häufigsten Fragen zu den Sozialversicherungswahlen

Wie viele Unterstützerunterschriften sind für eine Vorschlagsliste erforderlich?

Bei der SVLFG müssen die Listen von mindestens 1.000 Personen unterzeichnet sein. Die Unterstützungsunterschriften müssen von Personen stammen, die in der jeweiligen Gruppe am 1.  April 2016 die Voraussetzungen für das Wahlrecht oder die Wählbarkeit erfüllt haben.

Gehören Arbeitnehmervereinigungen sowie deren Verbände oder Arbeitgebervereinigungen sowie deren Verbände seit der letzten Sozialwahl mit mindestens einer Vertreterin oder einem Vertreter ununterbrochen der Vertreterversammlung an, benötigen sie für die erneute Teilnahme an der Sozialwahl keine Unterstützungsunterschriften.

Gehören berufsständische Vereinigungen der Landwirtschaft sowie deren Verbände seit der letzten Sozialwahl mit mindestens einer Vertreterin oder einem Vertreter ununterbrochen der Vertreterversammlung an, benötigen sie für die erneute Teilnahme an der Sozialwahl keine Unterstützungsunterschriften.

Freie Listen müssen immer (auch wenn sie bereits in der Vertreterversammlung vertreten waren) Unterstützerunterschriften beibringen.

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)