Spielende Kinder
Sie sind hier: Versicherung Beitrag Versicherung Krankenkasse Familienversicherte

Keine Familienversicherung

In folgenden Fällen ist eine Familienversicherung nicht möglich:

  • wenn der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt ins Ausland verlegt wird,
  • wenn der Angehörige selbst gesetzlich krankenversichert ist (z. B. aufgrund einer Beschäftigung oder als Bezieher einer Rente),
  • wenn der Angehörige versicherungsfrei oder von der Versicherungspflicht befreit ist (z. B. als Beamter),
  • wenn der Angehörige hauptberuflich selbstständig erwerbstätig ist,
  • wenn der Angehörige ein eigenes Gesamteinkommen hat, das im Monat regelmäßig 425 Euro (bei geringfügig Beschäftigten 450 Euro) übersteigt,
  • für den Ehegatten oder Lebenspartner für die Dauer der Schutzfristen nach dem Mutterschutzgesetz sowie während der Elternzeit, wenn er zuletzt vor diesem Zeitpunkt nicht gesetzlich krankenversichert war.

Die Familienversicherung ist für Kinder auch dann ausgeschlossen, wenn der andere (mit dem LKK-Mitglied verheiratete oder verpartnerte Elternteil

  • nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist
    und
  • über ein Gesamteinkommen verfügt, das im Monat 1/12 der Jahresarbeitsentgeltgrenze übersteigt
    und
  • das regelmäßig höher ist als das des versicherten Elternteils.

Die angegebenen Werte gelten für das Jahr 2017 und werden jährlich angepasst.

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)