Befreiung von der Versicherungspflicht
familie
Sie sind hier: Versicherung Beitrag Versicherung Alterskasse Befreiung von der Versicherungspflicht

Pflege eines Pflegebedürftigen

Landwirte, Ehegatten eines Landwirts und mitarbeitende Familienangehörige können sich auf Antrag von der Versicherungspflicht zur Alterskasse befreien lassen, solange sie wegen

  • Pflege eines Pflegebedürftigen

in der Rentenversicherung (z. B. Deutsche Rentenversicherung Hessen, Deutsche Rentenversicherung Bund) versicherungspflichtig sind oder nur deshalb nicht versicherungspflichtig sind, weil sie von der Versicherungspflicht befreit sind.

Versicherungspflicht aufgrund der Pflege eines Pflegebedürftigen in der Deutschen Rentenversicherung tritt ein, wenn

  • bei dem Pflegebedürftigen mindestens der Pflegegrad 2 vorliegt,
  • der Pflegeaufwand mindestens 10 Stunden wöchentlich beträgt - verteilt auf mindestens zwei Tage in der Woche - und
  • die Pflegeperson regelmäßig nicht mehr als 30 Stunden wöchentlich erwerbstätig ist.

Die Versicherungspflicht in der Rentenversicherung tritt auch ein, wenn die Mindeststundenzahl nur durch die Pflege mehrerer Pflegebedürftigen erreicht wird.

Achtung: Die Rentenversicherungspflicht durch die Pflege eines Pflegebedürftigen kann unter bestimmten Voraussetzungen unterbrochen sein. Ab einem Unterbrechungszeitraum von 3 vollen Kalendermonaten endet die Befreiung und es muss nach dem Ende der Unterbrechung binnen 3 Monaten erneut ein Befreiungsantrag gestellt werden. 

Die Rentenversicherungspflicht wird unterbrochen, wenn eine Pflege nicht durchgeführt wird, weil

  • sich die zu pflegende Person für mehr als 28 Kalendertage z. B. im Krankenhaus oder im Urlaub befindet oder
  • die ehrenamtliche Pflegeperson sich z. B. selbst im Urlaub oder im Krankenhaus befindet. In diesem Falle jedoch erst dann, wenn dieser Zeitraum einen vollen Kalendermonat umfasst.

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)