Befreiung von der Versicherungspflicht
familie
Sie sind hier: Versicherung Beitrag Versicherung Alterskasse Befreiung von der Versicherungspflicht

Außerlandwirtschaftliche Einkünfte

Landwirte, deren Ehegatten und mitarbeitende Familienangehörige können sich auf Antrag von der Versicherungspflicht zur Alterskasse befreien lassen, solange sie regelmäßig

beziehen, welches ohne die Berücksichtigung des landwirtschaftlichen Einkommens 4.800 Euro jährlich (400 Euro monatlich) überschreitet.

Erzielt der Antragsteller auf Befreiung von der Versicherungspflicht sonstige Einnahmen, ist eine Befreiung unabhängig von deren Höhe nicht möglich. Als Einnahmen, die nicht zur Befreiung führen, kommen u. a. die folgenden Einnahmen in Betracht:

  • Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung,
  • Einkünfte aus Kapitalvermögen,
  • Blindengeld,
  • Bezüge während der Ableistung der gesetzlichen Dienstpflicht
    (vgl. hierzu aber die Ausführungen unter "Befreiung von der Versicherungspflicht wegen der Ableistung von Wehr- oder Zivildienst"),
  • Berufsausbildungsbeihilfe vom Arbeitsamt,
  • Leistungen nach dem Bundesversorgungsgesetz mit Ausnahme des Berufsschadensausgleiches,
  • Leistungen nach dem Lastenausgleichsgesetz,
  • Leistungen nach dem Bundesentschädigungsgesetz.

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)