Gut zu wissen
familie
Sie sind hier: Versicherung Beitrag Versicherung Alterskasse Befreiung von der Versicherungspflicht

Befreiungsvoraussetzungen

Landwirte, deren Ehegatten und mitarbeitende Familienangehörige können sich auf Antrag von der Versicherungspflicht befreien lassen, solange sie

  • regelmäßig Arbeitsentgelt, Arbeitseinkommen, vergleichbares Einkommen oder Erwerbsersatzeinkommen beziehen, das ohne Berücksichtigung des Arbeitseinkommens aus Land- und Forstwirtschaft jährlich 4.800 € überschreitet, hierbei ist der Rhythmus der Zahlung maßgebend, bei monatlichem Einkommen müssen 400 € überschritten werden, bei Selbständigen ist das zu versteuernde, jährliche Einkommen zu Grunde zu legen oder
  • Arbeitslosengeld II beziehen und im letzten Kalendermonat vor dem Bezug von Arbeitslosengeld II nicht in der Alterssicherung der Landwirte versichert waren. (Dies gilt insbesondere für Personen, die bereits vor dem Bezug von Arbeitslosengeld II von der Versicherungspflicht zur Alterskasse befreit waren) oder

  • wegen Erziehung eines Kindes in der Deutschen Rentenversicherung versicherungspflichtig sind oder nur deshalb nicht versicherungspflichtig sind, weil sie  von der Anrechnung von Kindererziehungszeiten ausgeschlossen sind oder

  • wegen der Pflege eines Pflegebedürftigen in der Deutschen Rentenversicherung versicherungspflichtig sind oder nur deshalb nicht versicherungspflichtig sind, weil sie von der Versicherungspflicht befreit sind oder

  • wegen der Ableistung von Wehr- und Zivildienst in der Deutschen Rentenversicherung versicherungspflichtig sind oder nur deshalb nicht versicherungspflichtig sind, weil sie versicherungsfrei oder von der Versicherungspflicht befreit sind.

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)