Hoflader
Sie sind hier: Versicherung Beitrag Beitrag Berufsgenossenschaft Häufig gestellte Fragen zum Beitragsmaßstab

Warum wurde der Arbeitswert - wie bei der ehemaligen Gartenbau-BG - nicht generell als Beitragsmaßstab gewählt?

Der Arbeitswert ist ebenfalls ein zulässiger Beitragsmaßstab und wird bei der SVLFG für viele Unternehmen ohne Bodenbewirtschaftung eingesetzt. Für Beschäftigte werden die tatsächlichen Bruttojahresarbeitsentgelte (Lohnsummen) erhoben. Für Unternehmer, Ehegatten, eingetragene Lebenspartner und mitarbeitende Familienangehörige ohne Arbeitsvertrag werden der Beitragsberechnung pauschale Werte auf Basis des durchschnittlichen Jahresarbeitsverdienstes zugrunde gelegt.

Für die bodenbewirtschaftenden Unternehmen ist der Arbeitswert als Beitragsmaßstab nicht geeignet, weil dort unverändert die bäuerlichen Familienbetriebe zahlenmäßig überwiegen und für den Unternehmer sowie beschäftigte Familienmitglieder Lohnsummen nicht ermittelt werden können. Aufgrund der unterschiedlichen Betriebsgrößen und Betriebstrukturen bei den Familienbetrieben wäre der durchschnittliche Jahresarbeitsverdienst als alleinige Berechnungsgrundlage nicht geeignet.

Der Arbeitswert wurde daher auch im wissenschaftlichen Gutachten zur Einführung eines bundeseinheitlichen Beitragsmaßstabs als Berechnungsgrundlage für die bodenbewirtschaftenden Betriebe nicht empfohlen.

 

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)