Hoflader
Sie sind hier: Versicherung Beitrag Beitrag Berufsgenossenschaft Häufig gestellte Fragen zum Beitragsmaßstab

Was ist der Arbeitswert?

Der Arbeitswert als Berechnungsgrundlage wurde bisher für die Beitragsberechnung bei der früheren Gartenbau-BG eingesetzt.

Der Arbeitswert gliedert sich in die tatsächliche Lohnsumme der beschäftigten Arbeitnehmer und in pauschale Arbeitswerte für Familienarbeitskräfte (Unternehmer, mitarbeitende Ehegatten oder Lebenspartner und mitarbeitende Familienangehörige nach § 2 Absatz 1 Nummer 5 Buchstabe b SGB VII). Berechnungsgrundlage für die pauschalen Arbeitswerte sind die gesetzlich festgesetzten Jahresarbeitsverdienste für

  • Unternehmer, mitarbeitende Ehegatten oder Lebenspartner (§ 93 Absatz 1 SGB VII) sowie
  • mitarbeitende Familienangehörige ohne Arbeitsvertrag (§ 93 Abs. 3 SGB VII).

Zur Ermittlung eines kalendertäglichen Arbeitswertes wird der jeweilige Jahresarbeitsverdienst durch 220 Arbeitstage geteilt.

Die Unternehmen und Unternehmensteile, für die der Arbeitswert als Berechnungsgrundlage Anwendung findet, sind in der Satzung festgelegt.

Für die Beitragsberechnung wird der Gesamtarbeitswert je Unternehmen/Unternehmensteil  durch 200 Euro geteilt und so in Berechnungseinheiten umgerechnet und auch in der Beitragsrechnung angedruckt.

 

 

 

 

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)