Beratungstelefon
Sie sind hier: Versicherung Beitrag Beitrag Berufsgenossenschaft Häufig gestellte Fragen zu den Beitragsbescheiden

Steigen oder sinken die Beiträge?

Im Vergleich zum Vorjahr gibt es Beitragssenkungen und -erhöhungen.

Die Höhe des Berufsgenossenschaftsbeitrags wird durch die Aufwendungen im Vorjahr bestimmt. Für 2016 wurde vom Vorstand der SVLFG unter Berücksichtigung der Höhe der Aufwendungen des Geschäftsjahres 2016 eine „Umlage“ von 859 Mio. Euro festgesetzt (wie im Vorjahr).

Der Mindestgrundbeitrag und der Höchstgrundbeitrag wurden um rd. 5 % gesenkt. Bei kleineren Unternehmen kann hieraus wegen des geringen Risikobeitrages insgesamt eine Beitragssenkung resultieren.

Für die bundesmittelberechtigten Unternehmer ist von besonderer Bedeutung, dass vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft für 2017 insgesamt 178 Mio. Euro Bundesmittel gewährt werden. Im Vergleich zum Jahr 2014 stehen damit erneut 78 Mio. Euro mehr zur Verfügung. Die Bundesmittelsenkungsquote ist für voll bundesmittelberechtigte Unternehmen von 37,0 % auf 36,7 % gesunken. Für voll bundesmittelberechtigte Unternehmen kann daher der zu zahlende Beitrag etwas höher ausfallen.

Schließlich liegen den Beiträgen für 2016 die Hektar, Tiere, Arbeitswerte etc. und die Leistungsausgaben des Jahres 2016 zugrunde. In vielen Produktionsverfahren haben sich diese Werte im Vergleich zum Vorjahr deutlich verändert. In wenigen Produktionsverfahren hat dies zu Beitragserhöhungen durch Anpassung der Risikofaktoren geführt.

Zu berücksichtigen ist ferner die Wirkung der sog. Angleichungssätze. Sie stellen sicher, dass die Umstellung auf das neue Beitragsniveau durch Einführung des bundesweit einheitlichen Beitragsmaßstabes nicht in einem Schritt (also nicht sofort mit den Beitragsbescheiden in 2014 für 2013), sondern in mehreren Stufen bis 2017 erfolgt. Für Unternehmer, die nach dem ab 2013 eingeführten neuen Beitragsmaßstab einen höheren Beitrag zahlen müssen, wird dadurch die Beitragserhöhung aber nicht vermieden. Sie wird vielmehr durch die Angleichungssätze bis 2017 auf die Jahre verteilt.

 

 

zurück

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)