Zweistufig
Feld
Weitere Informationen

PDF-Datei Einzugsermächtigung

Briefumschlag

Damit Ihre Post schnell an die richtige Adresse gelangt.

 

Noch Fragen?

Die häufigsten Fragen zum Beitragsbescheid haben wir für Sie zusammengestellt und beantwortet.

 Fragen zum Beitragsbescheid

Hinweise zum Vorschussverfahren finden Sie hier. 

 Vorschussverfahren

 Sie wollen für Ihr Unternehmen den Beitrag berechnen? Nutzen Sie den Beitragsrechner.

 Berechnungshilfen

Sie interessieren sich für die gutachterliche Stellungnahme zum Beitragsmaßstab?

PDF-Datei  Gutachten

Sie sind hier: Versicherung Beitrag Beitrag Berufsgenossenschaft

Solidarischer Ausgleich

Der risikoorientierte Beitragsteil ist für größere Un­ternehmen der eigentliche Beitrag. Er wurde bereits in der Ausgabe 3/2013 von LSV kompakt erklärt. Zur Erin­nerung: Der tatsächliche Entschädi­gungsaufwand des Vorjahres wird in­nerhalb der 16 Risikogruppen (z. B. Ackerland, Rinderhaltung, Jagden) von den jeweiligen Mitgliedern über den Arbeitsbedarf, den Arbeitswert etc. finanziert. Damit wird das Solida­ritätsprinzip aber nicht auf die einzel­nen Risikogruppen begrenzt. Solidari­tät zwischen und innerhalb der Risiko­gruppen findet statt.

Solidarischer Ausgleich

Schwankungen beim Beitrag sol­len möglichst verhindert werden. Diese wären aber nicht auszuschlie­ßen, wenn nur Entschädigungsauf­wand und Summe der Berechnungs­einheiten pro Risikogruppe beitrags­relevant wären. Der Beitragsmaßstab sieht deshalb einen solidarischen Aus­gleich zwischen den Risikogruppen vor, wenn sich ansonsten der „Bei­trag“ im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 20 Prozent verändern würde. Vergleichbares geschieht innerhalb der Risikogruppen zwischen den Pro­duktionsverfahren. Auch hier gilt ein Schwellenwert von 20 Prozent, der jedes Jahr geprüft wird. Eine zu große Über-­ oder Unterdeckung wird auf diesen Prozentsatz begrenzt. Die Dif­ferenz wird auf die übrigen Risikogruppen bzw. Produkti­onsverfahren verteilt. 

Der solidarische Ausgleich soll verhindern, dass sich die Beitragsbelastung einzelner Unternehmergruppen gegenüber dem Vorjahr stark verändert. Der Ausgleich ist zweistufig aufgebaut: Neben dem solidarischen Ausgleich zwischen den Risikogruppen wird auch ein solidarischer Ausgleich zwischen den Produktionsverfahren innerhalb einer Risikogruppe durchgeführt.

[Druckversion] [Startseite]
© Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)