Auch im Notfall gut versorgt
Honigwabe
Sie sind hier: Versicherung Beitrag Versicherung Berufsgenossenschaft Versicherte Unternehmen Imkerei

Welche Leistungen werden bei einem Arbeitsunfall erbracht?

Die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft entschädigt Arbeitsunfälle. Ein solcher muss innerhalb von drei Tagen gemeldet werden, wenn er eine Arbeitsunfähigkeit von mehr als drei Tagen nach sich zieht; ein tödlicher Arbeitsunfall sofort.

 Versicherte haben Anspruch auf:

  • Heilbehandlung einschließlich Leistungen zur medizinischen Rehabilitation,
  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft,
  • Leistungen bei Pflegebedürftigkeit,
  • Geldleistungen.

Generell ist zu darauf hinzuweisen, dass die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung umfangreicher sind, als die der gesetzlichen Krankenversicherung.

Als Geldleistungen gewährt die Berufsgenossenschaft neben dem Verletztengeld im schlimmsten Fall auch Rente oder Hinterbliebenenrente. Landwirtschaftliche Unternehmer und ihre im Unternehmen mitarbeitenden Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartner erhalten eine Rente nach einem festgesetzten Jahresarbeitsverdienst.
Eine Rente nach einer Erwerbsminderung von 30 v. H. beträgt 210,89 €, eine Vollrente 702,97 € (Stand: 1. Juli 2017).

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)