Leistungsumfang
Bild Betriebs-/Haushaltshilfe
Auf einen Blick
Zum Download
Kontakt

Fax +49561785219007

E-Mail

 
A
NTRAG

Sie sind hier: Leistung Betriebs- und Haushaltshilfe

Wie werden die Leistungen erbracht?

Von der landwirtschaftlichen Krankenkasse (LKK), landwirtschaftlichen Pflegekasse (LPK) oder landwirtschaftlichen Alterskasse (LAK) wird grundsätzlich eine Ersatzkraft gestellt. Nur wenn keine Ersatzkraft gestellt werden kann oder ein Grund besteht, davon abzusehen (z. B. Sonderkulturen, mit deren Pflege die zur Verfügung stehenden Ersatzkräfte nicht vertraut sind oder wenn nur ein stundenweiser Einsatz erforderlich ist), können die Kosten für eine selbst beschaffte betriebsfremde Ersatzkraft erstattet werden.

Die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft (LBG) kann eine Ersatzkraft stellen oder die Kosten für eine selbst beschaffte Ersatzkraft in angemessener Höhe erstatten - beide Leistungsformen sind gleichrangig. Die Entscheidung, in welcher Form die Leistung gewährt wird, trifft die LBG unter sachlichen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Dabei können auch begründete Wünsche berücksichtigt werden, es besteht jedoch kein Wahlrecht. Anstelle einer Ersatzkraft kann die LBG auf Antrag Verletztengeld zahlen.

Bei den gestellten Ersatzkräften kann es sich um Beschäftigte der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) oder um Ersatzkräfte anderer Stellen (z. B. Maschinenring, Betriebshilfedienst) handeln. Für die Kostenerstattung selbst beschaffter Ersatzkräfte gelten Höchstbeträge. Für Verwandte und Verschwägerte bis zum zweiten Grad werden Einsatzkosten nicht erstattet, jedoch können nachgewiesene Fahrkosten und Verdienstausfall (wenn für den Einsatz unbezahlter Urlaub genommen wird) in begrenztem Umfang erstattet werden.

Je nach Zuständigkeit und Einsatzgrund haben sich Versicherte kraft Gesetzes an den Kosten der Leistung mit einer Zuzahlung zu beteiligen. Über diese gesetzlich vorgesehene Eigenbeteiligung hinaus dürfen im Rahmen des von der SVLFG genehmigten Leistungsumfangs weder von den gestellten Ersatzkräften noch von den für die Leistungsdurchführung beauftragten Organisationen weitere Forderungen gegenüber den Versicherten erhoben werden.

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)