Gut versorgt auch im Pflegefall
altes Paar auf Parkbank
Zum Antrag:

Briefumschlag

Damit Ihre Post schnell an die richtige Adresse gelangt.

Sie sind hier: Leistung Leistungen der Pflegeversicherung Ambulante Pflege

Kurzzeitpflege in vollstationären Einrichtungen

Diese Leistung kommt für Pflegebedürftige der Pflegegrade 2-5 insbesondere im Anschluss an eine Krankenhausbehandlung oder bei Krisensituationen in Betracht, in denen eine häusliche Pflege nicht oder noch nicht möglich oder nicht ausreichend ist. Als Leistungen werden die pflegebedingten Aufwendungen sowie die Kosten der sozialen Betreuung und der medizinischen Behandlungspflege übernommen.

Die Pflegekasse übernimmt die Kosten für höchstens acht Wochen und maximal bis 1.612 Euro je Kalenderjahr. Ergänzend hierzu kann der noch nicht in Anspruch genommene Leistungsbetrag der Verhinderungspflege bis zu 1.612,00 Euro für die Kurzzeitpflege verwendet werden, wenn die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt werden. Der für die Kurzzeitpflege in Anspruch genommene Erhöhungsbetrag ist auf den Leistungsbetrag für die Verhinderungspflege anzurechnen.

Sofern für Anspruchsberechtigte (zu Hause gepflegte Pflegebedürftige) keine geeigneten Kurzzeitpflegeeinrichtungen vorhanden sind, kann die Kurzzeitpflege auch in geeigneten Einrichtungen der Hilfe für behinderte Menschen oder anderen geeigneten Einrichtungen durchgeführt werden. Dieser weitergehende Anspruch steht allen Pflegebedürftigen, mindestens des Pflegerades 2, zur Verfügung. Die Möglichkeit der Inanspruchnahme der Kurzzeitpflege gilt nicht für Menschen mit Behinderung, die in Einrichtungen wohnen und gegebenenfalls in den Ferien oder an den Wochenenden für die „Kurzzeitpflege“ in dieser Einrichtung bleiben.

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)