Gut versorgt auch im Pflegefall
altes Paar auf Parkbank
Pflegeeinrichtung gesucht?

zum Pflegekompass

Der Pflegekompass bietet Informationen zu Leistungserbringern ambulanter und stationärer Pflege, Pflegeschwerpunkten, Preisen und mehr.

Zum Antrag

Briefumschlag

Damit Ihre Post schnell an die richtige Adresse gelangt.

Sie sind hier: Leistung Leistungen der Pflegeversicherung Ambulante Pflege

Pflegegeld

Anstelle der Pflegesachleistung kann auch Pflegegeld beantragt werden. Voraussetzung ist, dass der Pflegebedürftige mit dem Pflegegeld die erforderliche Pflege in geeigneter Weise selbst sicherstellt.

Folgende Beträge werden entsprechend dem individuellen Pflegegrad als Pflegegeld gezahlt (Stand: 1. Januar 2017):

Pflegegrad

monatlich bis zu

Pflegegrad 2

316 EUR

Pflegegrad 3

545 EUR

Pflegegrad 4

728 EUR

Pflegegrad 5

901 EUR

Während der Inanspruchnahme von Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege wird das hälftige Pflegegeld für die Dauer von 56 beziehungsweise 42 Tagen je Kalenderjahr weitergewährt.

Für Pflegegeldbezieher ist eine Beratung in der eigenen Häuslichkeit einmal halbjährlich (bei Pflegegrad 2 und 3) bzw. vierteljährlich (bei Pflegegrad 4 und 5) durch eine zugelassene Pflegeeinrichtung bzw. anerkannte Beratungsstelle oder eine von der Pflegekasse beauftragte Pflegefachkraft vorgeschrieben.

Die Kosten für diese Beratungseinsätze übernimmt die Pflegekasse. Wird der Beratungseinsatz nicht in Anspruch genommen bzw. beauftragt, ist das Pflegegeld zu kürzen und im Wiederholungsfall zu entziehen.

Verweis auf Unterpunkt Keine Anrechung von Pflegegeld auf andere Sachleistungen
[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)