Landwirt mit Krücken
Sie sind hier: Leistung Leistungen der Unfallversicherung Geldleistungen/Entschädigung Verletztenrente

Rentenhöhe bei mitarbeitenden Familienangehörigen ohne Arbeitsvertrag

Bei mitarbeitenden Familienangehörigen ohne Arbeitsvertrag (hierunter fallen nicht die Ehegatten oder Lebenspartner der Unternehmer) wird der JAV unter Berücksichtigung der sich jährlich ändernden Bezugsgröße berechnet. Er beträgt im Jahr 2016 20.916,00 EUR (West) bzw.18.144,00 EUR (Ost) (2015 20.412,00 EUR West bzw. 17.388,00 EUR Ost) für volljährige Familienangehörige. Für Minderjährige ist ein niedrigerer Jahresarbeitsverdienst festgesetzt.

Für die im Unternehmen nicht nur vorübergehend mitarbeitenden Familienangehörigen ohne Arbeitsvertrag verringert sich der JAV um einen bestimmten Prozentsatz, wenn sie zum Zeitpunkt des Versicherungsfalles das 65., das 70. beziehungsweise das 75. Lebensjahr vollendet haben.

Die Altersabschläge gelten auch dann, wenn dieser Personenkreis zum Zeitpunkt des Versicherungsfalles das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, jedoch bereits Leistungen aus der Alterssicherung für Landwirte erhält.

Zusatzversicherung

In vielen Fällen kann der Einkommensverlust nach einem Arbeitsunfall durch die vergleichsweise geringen Geldleistungen nicht ausgeglichen werden. Auf freiwilliger Basis kann deshalb ein höherer Jahresarbeitsverdienst zusätzlich versichert werden. Im Versicherungsfall besteht nach Abschluss einer Zusatzversicherung Anspruch auf höhere Geldleistungen.

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)