Physiotherapie
Sie sind hier: Gesundheitsangebote Gesundheit kompakt

Feedback

Das sagen Teilnehmerinnen und Teilnehmer

ges_komp_web

"Besonders gut gefallen hat mir der Kontakt zu Berufskollegen, verbunden mit gesunden Aktivitäten."

"Der Beitrag der Berufsgenossenschaft hat mir viel gebracht - da hätte ich gerne noch mehr gehabt."

   
Franz und Anneliese Unterholzner aus dem schwäbischen Münsterhausen haben die Möglichkeit bereits zweimal genutzt und am viertägigen Seminar „Gesundheit kompakt“ teilgenommen. Die kurzen Auszeiten vom Betrieb haben beiden sehr gut getan. unterholzner_300

Auszeit vom Betrieb

Eine gute und sicher auch wichtige Erfahrung war, dass ihr landwirtschaftliches Unternehmen auch einmal einige Tage ohne sie beide auskommt.

Rückengesundheit auf dem "Prüfstand". Franz Unterholzner und Hans Baur von der SVLFG testen die Belastungen der Wirbelsäule mit einem Rückenmessgürtel.

„Unsere Söhne haben uns das Seminar zu Weihnachten geschenkt, wir waren völlig überrascht“, erzählt Anneliese Unterholzner. „Mein Mann war noch nie länger weg. Aber unsere Söhne haben den Betrieb problemlos weitergeführt.“

Das Ehepaar hat es genossen, endlich ein paar Tage zusammen etwas unternehmen zu können. Die Kombination aus Entspannung, Fitnessprogramm und Information habe beiden sehr gut getan. Eine reine Erholung war das Programm allerdings nicht. Vor allem die ungewohnten, zum Teil auch anspruchsvolleren Bewegungsabläufe in den Kursen machten sich bemerkbar: „Nach Wassergymnastik, Walking und Rückengymnastik hat man schon Muskeln gespürt, von denen man sonst nichts merkt“, sagt Franz Unterholzner.

Er betrachtet Menschen mit Nordic Walking Sticks jetzt mit anderen Augen: „Das ist schon eine gute Sache für den Körper. Wichtig ist die richtige Technik, wie wir sie im Kurs gelernt haben.“ Auch wenn sich das Leben daheim nicht grundlegend verändert hat, überzeugt haben alle Angebote des Seminars. „Die Kurse waren interessant, wir haben viel Neues gelernt, alles hatte seine  Berechtigung“, erzählt Franz Unterholzner rückblickend. Vor allem die Übungen zur Nackenentspannung und zur Rückengymnastik hat der Landwirt im Gedächtnis behalten.

Er hinterfrage jetzt schon eingefahrene Gewohnheiten und überlege, wo Änderungen möglich sind, die Arbeitsabläufe ergonomisch sinnvoller zu gestalten. Seine Frau ergänzt: „Gerade wenn ich im Stall arbeite, baue ich die eine oder andere gelernte Übung ein.“ Austausch unter Berufskollegen Als wertvoll beurteilen beide den Austausch unter den Berufskollegen.

Es sei immer eine Bereicherung zu erfahren, wie andere arbeiten. So sind Kontakte entstanden, die das Seminar überdauern. Genossen haben die beiden auch das schöne Seminarhaus, die gepflegten Zimmer und das gesunde leckere Essen. „Wir wären gerne noch länger geblieben“, so Anneliese Unterholzner. Und im nächsten Jahr wollen sie wieder mit dabei sein. „Darauf freue ich mich schon“, so die Ortsbäuerin.

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)