Lernen für die Praxis
Schulung
Anmeldung

PDF-Datei  Anmeldeformular für das LUV-Modell

PDF-Datei Anmeldeformular Fernlehrgang


E-Mail 

Nutzen Sie bitte zum Versenden der Anmeldung obiges Formular und die angegebene E-Mail-Adresse.

Termine

Schulungstermine LUV-Grundseminar 2018/2019

Schulungstermine LUV-Aufbauseminar 2018/2019

Schulungstermine LUV-Fortbildungsseminar 2018/2019

Kontakt

 0561 785-10477

 

Weitere Informationen
Sie sind hier: Prävention Lehrgänge & Schulungen

Schulungen für Unternehmer nach dem LUV-Modell

Nach dem Arbeitssicherheitsgesetz ist jeder Unternehmer verpflichtet, für seine Mitarbeiter eine sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Betreuung sicherzustellen. Die Anforderungen an die versicherten Arbeitgeberbetriebe der SVLFG werden detailliert in §2 „Bestellung von Betriebsmedizinern und Fachkräften für Arbeitssicherheit“ der VSG 1.2 „Sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Betreuung“ dargestellt.  Sofern nicht mehr als 20 Beschäftigte im Unternehmen arbeiten, kann der landwirtschaftliche Unternehmer diese Anforderungen durch Teilnahme am alternativen Betreuungsmodell (LUV-Modell) erfüllen. Hierfür werden den landwirtschaftlichen Unternehmern kostenlos Schulungen angeboten.

Das alternative Betreuungsmodell besteht aus einem 3-tägigen Grundlehrgang und einem 2-tätigen Aufbaulehrgang und regelmäßigen Fortbildungen. Diese werden als Präsenzveranstaltungen durchgeführt.

Nach dem Abschluss des Aufbaulehrgangs kann der Unternehmer über die Notwendigkeit und das Ausmaß einer externen Betreuung selbst entscheiden. Eine qualifizierte bedarfsgerechte betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung im Betrieb erfolgt auf der Grundlage der Gefährdungsbeurteilung, die erforderlichenfalls unter Einschaltung von Betriebsarzt und Fachkraft für Arbeitssicherheit mit branchenspezifischen Kenntnissen durchgeführt wird.

Darüber hinaus ist der Unternehmer verpflichtet, sich bei besonderen Anlässen qualifiziert in Fragen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes durch einen Betriebsarzt oder eine Fachkraft für Arbeitssicherheit mit branchenbezogener Fachkunde betreuen zu lassen.

Fernlehrgang

Als Alternative zu den Präsenzveranstaltungen zum Grund- und Aufbaulehrgängen des LUV-Modells bietet die SVLFG einen Fernlehrgang an, wenn die Unternehmen die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • max. 10 Beschäftigte (im Jahresdurchschnitt)
  • keine Arbeiten im Betrieb, welche in der Betreuungsgruppe I fallen
  • kein Ausbildungsbetrieb

Der Fernlehrgang setzt sich aus Grund- und Aufbaulehrgang mit insgesamt 8 Lektionen zusammen. Die maximale Bearbeitungszeit beträgt ein Jahr, beginnend mit der Zusendung der ersten Lektion. Die Lektionen 1 bis 6 werden paarweise versandt. Wird eine Lektion/Lektionspaar nicht bestanden, kann diese einmalig wiederholt werden.

Nach der 7. Lektion ist der Grundlehrgang abgeschlossen. Der Teilnehmer kann jetzt entscheiden, ob er für den Aufbaulehrgang weiter im Fernlehrgang (8. Lektion) bleibt oder ob er in die Seminarform des LUV Modells wechselt. Umgekehrt ist es Seminarteilnehmern möglich, in den Aufbaulehrgang des Fernlehrgangs zu wechseln.

[Druckversion] [Startseite]
© 2018 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)