SVLFG - Ihr Partner in Sachen Sicherheit
Schnee sicher vom Dach räumen
Sie sind hier: Prävention Fachinformationen von A - Z S

Schnee sicher vom Dach räumen

Wo sich im Winter Schnee auf den Dächern türmt, können Gefahren durch Dachlawinen bestehen.

Gegebenenfalls muss der Eigentümer mit Absperrungen und Schildern dafür sorgen, dass gefährdete Bereiche unterhalb dieser Dächer nicht betreten oder befahren werden. Wer unsicher ist, ob die Dächer seiner Gebäude den Schneelasten gewachsen sind, kann sich eine fachkundige Meinung einholen. Ansprechpartner sind zum Beispiel die örtlichen Bauaufsichtsbehörden oder Bauingenieure.

Durchsturzgefahr

Verschneite Dächer können extrem rutschig, vereist oder sogar einsturzgefährdet sein. Eine heimtückische Durchsturzgefahr geht von nicht durchtrittsicheren Lichtkuppeln, –platten oder Dachfenstern aus, die durch den Schnee nicht mehr zu erkennen sind. Neben der Gefahr des Abrutschens vom Dach besteht zusätzlich an Dachaußenkanten eine lebensgefährliche Absturzgefahr.

Laien sind mit dem fachgerechten Freiräumen eines tief verschneiten Daches in der Regel überfordert. Daher sollten bei Bedarf Profis, zum Beispiel die Feuerwehr oder das Technische Hilfswerk, mit solchen Arbeiten beauftragt werden.

Nie ohne Sicherung betreten

Schneebedeckte Dächer dürfen nie ohne die passende Persönliche Schutzausrüstung betreten werden. Dazu gehören neben der Wetterschutzbekleidung rutschfeste Sicherheitsschuhe und ein Anseilschutz, bestehend aus einem Auffanggurt, einem Sicherungsseil, Seilkürzer und einem Falldämpfer. Voraussetzung für den Einsatz eines solchen Anseilschutzes ist das Vorhandensein von Sicherheitsdachhaken auf beiden Dachseiten, an denen der Anseilschutz zur Absturzsicherung angeschlagen werden kann.

Der erste Sicherheitsdachhaken ist idealerweise in der Nähe eines Dachausstiegs angebracht, um den Haken sicher und ohne den Einsatz einer Leiter erreichen zu können. Eine zweite Person muss immer vor Ort sein, um im Notfall helfen oder Hilfe rufen zu können.

Sicherer kann Schnee von einem Hubarbeitskorb oder einer Arbeitsbühne aus vom Dach geräumt werden, sofern das Dach gut angefahren beziehungsweise die Hubarbeitsbühne sicher aufgestellt werden kann. Gute Dienste können auch teleskopierbare Hilfsmittel und Werkzeuge leisten.

Verschneite Photovoltaikanlagen

Auch wenn schneebedeckte Photovoltaikanlagen zu Ertragsminderungen führen können, sollte genau abgewogen werden, ob sich ein Abräumen in der ohnehin ertragsschwächeren Zeit lohnt. Häufig löst Tauwetter das Problem innerhalb weniger Tage von selbst. Gerade bei steilen Dächern erübrigt sich das Abkehren, da der Schnee auch ohne menschliches Zutun schnell abrutscht.

Sollen die Platten dennoch gereinigt werden, bieten auch hierfür ein am Frontlader montierter Arbeitskorb oder eine Arbeitsbühne einen sicheren Arbeitsplatz. Mit dem geeigneten Teleskopwerkzeug lassen sich die Sonnenkollektoren von dort aus meist gut und sicher vom Schnee befreien. Wer an seiner Solaranlage Vorrichtungen anbringt, die diese automatisch durch Stromeinspeisung schneefrei halten, erspart sich das Abräumen von vorneherein.

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)