Tipps für Obstgartenbesitzer
unternehmermodellschulung
Weitere Informationen

Eine Checkliste zur Leiterprüfung steht in der Broschüre „Arbeitssicherheit aktuell: Leitern“

Zum Download 

Zum Download

Infos für die Praxis
Sie sind hier: Prävention Fachinformationen von A - Z Land-/ Forstwirtschaft / Jagd

Tipps für Obstgartenbesitzer

Selbst starke Äste in alten Obstbäumen neigen dazu, unter Belastung zu brechen. Besonders bei der Kirschenernte kommt es dadurch immer wieder zu Unfällen, da alte Äste unter der Last einer Anlegeleiter unvermittelt nachgeben können. Erfahrene Obstbauern wissen um dieses Risiko und vermeiden deshalb den Einsatz von Anlegeleitern bei der Arbeit in alten Hochstamm-Obstbäumen.

Eine sichere Alternative zur Leiter ist die Obsternte aus dem Hubarbeitskorb heraus.

Nicht immer lässt sich der Einsatz einer Leiter jedoch vermeiden. Die SVLFG gibt unter dem Stichwort Leiter Tipps, was beachtet werden muss, damit die Arbeit auf der Leiter unfallfrei bleibt. Wer Obst von der Leiter aus erntet, sollte einen Sammelbehälter nutzen, der mit einem Haken am Baum oder an der Leiter eingehängt werden kann. So bleibt die zweite Hand frei, um sich festzuhalten.  

Wer neue Obstbäume pflanzt, sollte auf Niedrigstämme setzen. Diese sind bequem zu beernten, brauchen weniger Platz und die Früchte früher Sorten sind zudem seltener wurmig. 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)