Die Augen schützen
psa
Sie sind hier: Prävention Fachinformationen von A - Z Allgemein Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Augenschutz

Persönliche Schutzausrichtung (PSA)

Augenschutz Sie benötigen das abgebildete Gebotszeichen als Grafik zum Download? Bitte klicken Sie hier!
 

Schutzbrillen sollen die Augen vor schädlichen Einflüssen wie starkem Licht, Chemikalien, Staub und Splittern schützen. Schutzbrillen sind prinzipiell wie optische Brillen aufgebaut. Die häufigste Form sind die Ein- bzw. Zweischeibenbrillen die wie herkömmliche optische Brillen mittels Bügeln über den Ohren fixiert werden. Bei den Vollsichtbrillen werden die Augen zusätzlich durch eine umlaufende Dichtung geschützt.

Schutzbrillen unterscheiden sich nach bestimmten Qualitätskriterien der Sichtscheiben, zum Beispiel:

  • Schutzstufe
  • optische Klasse
  • mechanische Festigkeit.

Diese Qualitätskriterien befinden sich als eine normierte Ziffern- und Buchstabenfolge auf dem Glas bzw. am Gestell (maximal 10-stellig): X   X   X   X   (8   9   K   N   R  Persönliche Schutzausrüstung (PSA))

In unserem Bildbeispiel besteht die Kennzeichnung aus der Ziffernfolge: 2-1,2   W   1   F

Dabei geben die einzelnen Ziffern und Zeichen Auskunft über:
Kennzeichnung der Sichtscheiben nach EN 166

1. Stelle

Schutzstufe (nur Filter)

2. Stelle

Identifikationszeichen des Herstellers

3. Stelle

Optische Klasse

4. Stelle

mechanische Festigkeit

8

Beständigkeit gegen Lichtbogen

9

Beständigkeit gegen Durchdringen heißer Festkörper

K

Oberflächenbeständigkeit gegen Beschädigung durch kleine Teilchen

N

Beständigkeit gegen Beschlagen

R

erhöhter Reflexionsgrad

Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Original- oder Ersatzscheibe

In unserem Beispiel bedeutet das: Erste Stelle (2-1,2 = Schutzstufe); zweite Stelle (W = Identifikationszeichen des Herstellers); dritte Stelle (1 = optische Klasse) und vierte Stelle (F = mechanische Festigkeit). Die anderen Merkmale sind nicht erfüllt, daher auch keine Kennzeichnung!

Persönliche Schutzausrichtung (PSA)

Persönliche Schutzausrichtung (PSA)

Persönliche Schutzausrichtung (PSA)

 

Persönliche Schutzausrichtung (PSA)

 

Persönliche Schutzausrichtung (PSA)

 

Persönliche Schutzausrichtung (PSA)

Optische Klasse

1

für Arbeiten mit besonders hohen Anforderungen an die Sehleistung

2

für Arbeiten mit durchschnittlichen Anforderungen an die Sehleistung

3

nur in Ausnahmefällen für grobe Arbeiten ohne größere Anforderungen an die Sehleistung

In unserem Bildbeispiel hat die Brille die optische Klasse 1 und ist damit für alle Arbeiten mit besonderer Sehleistung geeignet.

Mechanische Festigkeit

ohne

mechanische Grundfestigkeit

S

erhöhte mechanische Festigkeit

F

Stoß mit niedriger Energie

B

Stoß mit mittlerer Energie

A

Stoß mit hoher Energie

In unserem Bildbeispiel ist die Brille mit dem Buchstaben F gekennzeichnet und hält Stößen mit niedriger Energie Stand.

Den anderen aufgeführten Anforderungen, zum Beispiel Beständigkeit gegen Lichtbogen, gegen das Durchdringen heißer Festkörper oder gegen Beschlagen genügt sie nicht.

Schutzstufen

Schweißer-
Schutzfilter

Ultraviolett-
Schutzfilter

Infrarot-
Schutzfilter

Sonnen-
Schutzfilter

Schutzstufe (= Strahlendurchlässigkeit)

ohne VZ*

VZ* 2

VZ* 3

VZ* 4

VZ* 5

VZ* 6

1,2
1,4
1,7
2
2,5
3
4
4a
5
5a
6
6a
7
7a
8
9
10
11
12
13
14
15
16

2-1,2
2-1,4

3-1,2
3-1,4
3-1,7
3-2
3-2,5
3-3
3-4

3-5

4-1,2
4-1,4
4-1,7
4-2
4-2,5
4-3
4-4

4-5

4-6

4-7

4-8
4-9
4-10

5-1,2
5-1,4
5-1,7
5-2
5-2,5
5-3,1
5-4,1

6-1,2
6-1,4
6-1,7
6-2
6-2,5
6-3,1
6-4,1

*Bedeutung der Vorzahlen (VZ):
2 = UV-Filter, die Farberkennung kann beeinflusst werden
3 = UV-Filter, gute Farberkennung
4 = IR-Filter
5 = Sonnenschutzfilter ohne Anforderung an den Infrarotschutz
6 = Sonnenschutzfilter mit Anforderung an den Infrarotschutz

Je höher die Schutzstufennummer, desto geringer ist die Durchlässigkeit für optische Strahlung!

In unserem Beispiel bedeutet das: Unsere Brille verfügt über einen Ultraviolett-Schutzfilter von 1,2 (geringster Wert und die Farberkennung kann durch die Sichtscheibe beeinflusst werden).

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)