Sicher und gesund arbeiten
psa
Sie sind hier: Prävention Fachinformationen von A - Z Allgemein

Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) muss bei gefährlichen Arbeiten und Tätigkeiten verwendet werden, um Verletzungen zu vermeiden oder zu minimieren, die durch andere Maßnahmen nicht verhindert werden können.

Neben den technischen (Gefahrvermeidung) und organisatorischen Maßnahmen (Gefahreinwirkung z. B. zeitlich begrenzen) zählen die persönlichen Maßnahmen (PSA und Unterweisung) zu den klassischen Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes.

In der Land- und Forstwirtschaft finden verschiedene Schutzausrüstungen ihre Verwendung. Sie sind unerlässliche Hilfsmittel (z. B. Kopfschutz, Gehörschutz, Augenschutz oder Atemschutz) und müssen den jeweiligen Normen und Gesetzen entsprechen.

Persönliche Schutzausrichtung (PSA) Persönliche Schutzausrichtung (PSA) Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
Kopfschutz
Gehörschutz
Persönliche Schutzausrichtung (PSA) Persönliche Schutzausrichtung (PSA)
Augenschutz
Atemschutz
Persönliche Schutzausrichtung (PSA) Persönliche Schutzausrichtung (PSA)
Körperschutz
Handschutz
Persönliche Schutzausrichtung (PSA) Persönliche Schutzausrichtung (PSA)
Fußschutz
Hautschutz

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2016 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)