SVLFG - Ihr Partner in Sachen Sicherheit
Podestleiter
Sie sind hier: Prävention Fachinformationen von A - Z P Präventionsanreize

Podestleitern

Allgemeine Informationen und Anforderungen

Der Einsatz von Podestleitern bietet eine sicherere Alternative zum Arbeiten von der Anlegeleiter aus und kann somit Sturz- und Absturzunfälle deutlich vermindern.

Podestleitern:

Ein- oder zweiseitig begehbare Podestleitern sind klassische Podeste für eine Vielzahl von Arbeiten. Am Podest ist ein zwei- oder dreiseitiges Podestgeländer montiert. Die Podestleitern sind teilweise mit Rollen ausgestattet - beim Besteigen der Leiter steht diese auf den vier Holmenden auf. Bei der Podestleiter werden die Sprossen nur noch zum Auf- und Abstieg auf das Arbeitspodest benutzt. Für die wesentlich gefahrenträchtigeren Montagearbeiten steht ein ausreichend großes Arbeitspodest zur Verfügung, welches mit einer Absturzsicherung umwehrt ist.

Leichte Plattformleitern:

Leichte Plattformleitern nach DIN-EN 131 1-3 sind einseitig besteigbar, haben Stufen (mind. 80 mm) als Aufstieg und Handläufe an beiden Holmen des Steigschenkels, starr angebracht oder klappbar (vereinfachter Transport), die ab der 5. Stufe beginnen und ein sicheres Festhalten beim Auf- und Abstieg gewährleisten. Die Handläufe bilden mit den Leiterholmen und einem horizontalen Verbindungsbauteil eine Teilumwehrung und ragen ca. 1.000 mm über die Plattformhöhe hinaus. Für die gefahrenträchtigen Montagearbeiten steht eine ausreichend große Standfläche (Plattform, mindestens 360 x 360 mm) zur Verfügung. Die leichte Plattformleiter ist in ihrer nutzbaren Standhöhe auf max. 6 Stufen (incl. der Plattform) begrenzt. Die Gesamtlänge der zusammengeklappten Leiter beträgt max. 2.750 mm. Das Gesamtgewicht der 6-stufigen, leichten Plattformleiter darf 15 kg nicht übersteigen. Leichte Plattformleitern haben vorzugsweise eine zugfeste Spreizsicherung sowie eine Arretierung durch die klappbare Plattform.

Einsatzbereich:

Zum Einsatz bei temporären Arbeiten in der Höhe.

Prämie

50 Prozent des Anschaffungspreises, maximal 400 Euro

Geförderte Produkte:

[Druckversion] [Startseite]
© 2019 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)