Sicher und gesund leben und arbeiten
Erste Hilfe Material
Sie sind hier: Prävention Fachinformationen von A - Z E

Erste Hilfe

Nach der Vorschrift für Sicherheit und Gesundheitsschutz (VSG) 1.3 muss der Unternehmer sicherstellen, dass nach einem Unfall sofort Erste Hilfe geleistet und eine erforderliche ärztliche Versorgung unverzüglich veranlasst wird.

Ersthelfer müssen benannt und ausgebildet

Es muss mindestens eine Person zur Verfügung stehen, die in der Lage ist, Erste Hilfe bei Unfällen zu leisten. Als Ersthelfer dürfen nur solche Personen eingesetzt werden, die von einer anerkannten Hilfsorganisation in Erster Hilfe ausgebildet wurden. Darüber hinaus muss sichergestellt sein, dass Ersthelfer in angemessenen Zeitabständen fortgebildet werden.

Sind in einem Unternehmen ständig mehr als 10 Versicherte beschäftigt, muss der Unternehmer gewährleisten, dass bei bis zu 20 Versicherten ein Ersthelfer zur Verfügung steht; bei mehr als 20 Versicherten ist zusätzlich je 10 Versicherte ein weiterer Ersthelfer erforderlich. Außerdem muss der Unternehmer die Versicherten, die die Aufgaben der Ersten Hilfe wahrnehmen, benennen und den anderen Versicherten bekannt geben.

Erste-Hilfe-Material bereithalten

Das für den Umfang und für die Art des Unternehmens notwendige Erste-Hilfe-Material und die zur Rettung aus Gefahr für Leben und Gesundheit erforderlichen Einrichtungen, insbesondere Rettungsgeräte, müssen jederzeit schnell erreichbar und leicht zugänglich in geeigneten Behältnissen, gegen schädigende Einflüsse geschützt , in ausreichender Menge bereitgehalten sowie rechtzeitig ergänzt und erneuert werden. Der Aufbewahrungsort ist deutlich zu kennzeichnen.

Jährliche Information über Verhalten bei Unfällen

Der Unternehmer muss weiterhin sicherstellen, dass die Versicherten vor Aufnahme ihrer Beschäftigung und danach mindestens einmal jährlich über das Verhalten bei Unfällen unterwiesen werden. Die Versicherten sind verpflichtet, die der Ersten Hilfe dienenden Maßnahmen zu unterstützen und jeden Unfall dem Unternehmer zu melden.

Bei der Arbeit erlittene Verletzungen sind zu dokumentieren; hierzu wird empfohlen, ein Verbandbuch zu führen.

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)