Sicher und gesund leben und arbeiten
Erste Hilfe Material
Sie sind hier: Prävention Aktuelles Meldungen 2015

Erste Hilfe: Änderungen in der Ausbildung

Die Erste-Hilfe-Aus- und Fortbildung für betriebliche Ersthelfer hat sich zum 1. April 2015 geändert.

Die SVLFG informiert über die neuen Bestimmungen in der Erste-Hilfe-Ausbildung für ihre Mitgliedsbetriebe. In Abstimmung mit den durchführenden Hilfsorganisationen wurden die Lehrgangskonzepte für die Grundausbildung der betrieblichen Ersthelfer und deren Fortbildung den heutigen Anforderungen angepasst.

Neuerungen

Die Erste-Hilfe-Ausbildung wird ab 1. April 2015 von 16 auf 9 Unterrichtseinheiten gestrafft und der Umfang der regelmäßigen, in Zeitabständen von zwei Jahren erforderlichen Fortbildung der Ersthelfer von 8 auf 9 Unterrichtseinheiten ausgeweitet. Damit reduziert sich der Zeitaufwand für die Grundausbildung durch kompakte Gestaltung auf einen Tag. Die Fortbildung wird aufgewertet und mit zielgruppenorientierten Inhalten gestaltet.

 ERSTE HILFE

 Bisherige Ausbildung

 Neue Ausbildung
ab 1. April

 Grundausbildung

 16 Unterrichtseinheiten       

9 Unterrichtseinheiten

 Fortbildung

 8 Unterrichtseinheiten       

9 Unterrichtseinheiten

Mit mehr Praxisteilen 

Der Praxisanteil in der Aus- und Fortbildung wird künftig in den Vordergrund gerückt, um die Verfügbarkeit der Kenntnisse zu erhöhen.

Hintergrund dieser Revision ist: In den letzten Jahren haben sich in verschiedenen Themenfeldern, unter anderem im Bereich der Reanimation deutliche Vereinfachungen ergeben. Gleichzeitig deuten verschiedene wissenschaftliche Studien darauf hin, dass die Fülle der insbesondere für die Grundausbildung vorgesehenen Themen negative Auswirkungen auf die mittel- bis langfristige Verfügbarkeit der Kenntnisse bei den Teilnehmern hat.

Lebensrettende Maßnahmen im Fokus

Die Erste-Hilfe-Ausbildung fokussiert sich auf die Vermittlung der lebensrettenden Maßnahmen sowie einfacher Erste-Hilfe-Maßnahmen und grundsätzlicher Handlungsstrategien. Der Unterricht wird kompakter und konzentriert sich stärker auf die absolut wesentlichen Inhalte. Dies bedeutet einen Verzicht auf zu hohe Detailgenauigkeit der Anweisungen und auf überflüssige medizinische Informationen bei gleichzeitiger didaktischer Optimierung.

Zielgruppenorientierte Fortbildung

Die Erste-Hilfe-Fortbildung ist deutlich zielgruppenorientierter gestaltet. Hierfür stehen optionale Themen zur Verfügung, die anhand des spezifischen Bedarfs bzw. der Anforderungen der Teilnehmer/Unternehmen ausgewählt werden können.

Entwickelt wurde das neue Konzept der Erste-Hilfe-Kurse von der DGUV und der Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe.

Anmeldung zum Erste Hilfe Kurs – so geht’s

Neuregelung auch für Führerscheinbewerber

Die Neugestaltung betrifft nicht nur die betrieblichen Ersthelfer, sondern zum Beispiel auch Führerscheinbewerber. Die notwendige Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung soll in den nächsten Monaten erfolgen.

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)