SVLFG - für mehr Arbeitssicherheit
asbest_arbeiten

Arnd Spahn 

Bei unsachgemäßer Demontage können Asbestfasern freigesetzt werden und Lungenkrebs oder Asbestose verursachen. „Schützen Sie Ihre Gesundheit und vergeben Sie solche Arbeiten unbedingt an Fachfirmen, die eine entsprechende Sachkunde nachweisen können“, rät Arnd Spahn, Vorstandsvorsitzender der SVLFG.

Weitere Informationen
Sie sind hier: Prävention Aktuelles Meldungen 2015

Vorsicht Asbest!

Fast jeder kennt sie noch: asbesthaltige Baumaterialien, etwa die leicht gewellten Asbestzement-Dachplatten, asbesthaltige Hausverkleidungen oder Asbestmatten als Isoliermaterial im Heizungskeller. Bis spät in die 80er Jahre war Asbest ein geschätzter Baustoff - leicht zu verarbeiten, nicht brennbar, langlebig. Erst spät wurde erkannt, dass frei fliegende Asbestfasern Lungenkrebs erregen.

Der Einsatz von asbesthaltigen Baumaterialien ist mittlerweile in Deutschland verboten. Unter dieses Verbot fallen auch die Zweitnutzung asbesthaltiger Materialien sowie die Weitergabe von Asbest-Platten an Dritte, das Aufbringen einer neuen Dacheindeckung auf ein bestehendes Asbestdach und selbst die Dachbegrünung.

Verweis auf Unterpunkt Was müssen Besitzer von Altbeständen beachten?
Verweis auf Unterpunkt Instandsetzung, Sanierung, Abbruch - was nun?
Verweis auf Unterpunkt Asbest aus Haus und Garten fachgerecht entsorgen
Verweis auf Unterpunkt Es hat gebrannt - was jetzt?
Verweis auf Unterpunkt Sie möchten mehr Sachkunde zum Thema Asbestarbeiten erwerben?
Verweis auf Unterpunkt Was ist Asbestose?
[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)