SVLFG - für mehr Arbeitssicherheit
Profis im Wald
Weitere Informationen
Sie sind hier: Prävention Aktuelles Meldungen 2015

Sichere Windwurfaufarbeitung

Nach den vergangenen Stürmen „Felix“ und „Elon“ ist in Teilen Deutschlands mit schweren Schäden in den Wäldern zu rechnen. Entwurzelte oder abgebrochene Bäume aufzuarbeiten erfordert ein hohes Maß an Fachkenntnis und gehört unbedingt in die Hände von Forstprofis. Dass die Aufarbeitung von sogenanntem Sturmholz zu den besonders gefährlichen Tätigkeiten in der Forstwirtschaft zählt, zeigt sich an den schweren und tödlichen Unfällen, die sich dabei leider immer wieder ereignen. Die SVLFG rät unbedingt dazu, möglichst Großmaschinen bei der Aufarbeitung von Windwurf zum Einsatz kommen zu lassen. Mit Harvester und Rückewagen wird das Unfallrisiko deutlich reduziert. Unfälle werden so aktiv verhindert.

Adressen von Forstprofis erhalten interessierte Waldbesitzer über ihr zuständiges Forstamt.

Ein Blick nach oben lohnt sich!

Wenn Sie jetzt im Wald arbeiten, lohnt ein regelmäßiger Blick in die Baumwipfel. Abgebrochene Äste oder auch größere Teile von Baumkronen werden bei Stürmen häufig abgerissen und verfangen sich in den Wipfeln. Bei Wind, aber auch wenn andere Bäume gefällt werden, fallen solche Äste dann oft unerwartet herunter und können zum Beispiel schwere Kopfverletzungen hervorrufen, wenn kein Helm getragen wird.

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)