SVLFG - für mehr Arbeitssicherheit
Tagesseminare
Sie sind hier: Prävention Aktuelles Meldungen 2015

Aufräumarbeiten im Wald nach Schneebruch

Nach dem Abschmelzen der Schneemassen in den Wäldern stehen die Waldbesitzer vor der sehr gefährlichen Aufgabe, umgerissene und abgebrochene Bäume sicher aufzuarbeiten. Eine gefährliche Arbeit, die unbedingt in die Hände von Profis gehört. Nur wer körperlich fit und gut geschult ist, sollte diese gefährlichen Arbeiten verrichten. 

Folgende wichtige Grundregeln sollten bei der Aufarbeitung nach Schneebruch unbedingt beachtet werden:

  • Eine persönliche Schutzausrüstung, bestehend aus Schnittschutzhose, Helm mit Gesichts- und Gehörschutz, Sicherheitsschuhen bzw. -stiefeln mit Schnittschutzeinlage sowie Handschuhen, ist unverzichtbar.
  • Halten Sie sich unbedingt an die geltenden Vorschriften für Sicherheit und Gesundheitsschutz VSG 4.3 und VSG 4.2 .
  • Arbeiten Sie nie allein und nie unter hängengebliebenen Wipfelstücken.
  • Arbeiten Sie nur mit einwandfreien Maschinen und Geräten, die über funktionierende Schutzeinrichtungen verfügen.
  • Sorgen Sie fafür, dass Sie im Notfall eine Erste-Hilfe-Ausrüstung in Griffweite haben. Stellen Sie sicher, dass die Zufahrtswege zu dem Waldstück, in dem Sie arbeiten, frei zugänglich sind.
  • Halten Sie geeignete Notrufsysteme vor.
  • Maschineneinsatz geht vor. Das geringste Unfallrisiko birgt die Arbeit mit einem Harvester. Beauftragen Sie Forstprofis mit dieser gefährlichen Tätigkeit, denn diese verfügen über geeignete Arbeitsmittel wie Harvester oder Seilwinden und bringen die nötige Routine und Erfahrung mit.

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)