Sicher und gesund leben und arbeiten
PSA
Sie sind hier: Prävention Aktuelles Meldungen 2014

Was beeinflusst die Sicherheit von Schnittschutzhosen?

Schnittschutzhosen stellen ein wesentliches Element der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) des Forstwirts dar. Sie sollen ihren Träger bei einem Unfall mit der Motorsäge vor schwerwiegenden Schnittverletzungen bewahren oder diese zumindest spürbar verringern.

Anforderungen an Schnittschutzhosen

Die Anforderungen an Schnittschutzhosen und relevante Informationen für die Kaufentscheidung wurden in einer Diplomarbeit der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg untersucht. Dabei entstand eine Checkliste.

Verweis auf Unterpunkt Checkliste Anforderungen an Schnittschutzhosen

Veränderung der Sicherheit von Schnittschutzhosen

Nach der Anschaffung muss die Schnittschutzhose auch gepflegt werden. Für den Anwender stellt sich die Frage, wie lange eine Hose getragen werden kann, bis sie aufgrund der Alterungsprozesse den Sicherheitsstandard nicht mehr erfüllt, und wie er eine langen Schnittschutz beeinflussen kann. Diesen Fragen ist das Forschungsprojekt "ESiMoVA - Erhöhung der Sicherheit von Schnittschutzhosen für die Motorsägenarbeit durch Verbesserung der Alterungsbeständigkeit" der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg unter Beteiligung weiterer Partner, darunter auch der SVLFG, nachgegangen.

Verweis auf Unterpunkt Befragung zu Einsatz- und Tragegewohnheiten

Verweis auf Unterpunkt Waschversuche mit Schnittschutzhosen

Fazit: 

Das Waschen der Schnittschutzhose beeinflusst die Schnittschutzeigenschaften nicht negativ. Es sollte also keineswegs zur Erhaltung der Schutzwirkung der Schnittschutzhose auf das Waschen verzichtet werden!

Vorsicht!

Schutzkleidung gewährt nie hundertprozentigen Schutz. Sie ersetzt deshalb keinesfalls eine fundierte Ausbildung mit der Motorsäge und die Kenntnis der Schneidetechniken.

 

 

 

 

 

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)