Quetschsicherung
Sie sind hier: Prävention Aktuelles Meldungen 2014 Dem Rücken zuliebe - schwingungsgedämpfte Traktorsitze!

Die richtige Einstellung bringt's

  • Sitzabstand so wählen, dass die Pedale bequem durchgetreten werden können und der obere Teil des Lenkrades mit gestrecktem Arm gut erreicht wird.
  • Sitzdämpfung auf Körpergewicht einstellen – beim Durchschlagen eine Stufe härter.
  • Sitzhöhe so einstellen, dass die Füße ganz auf dem Kabinenboden stehen. Das Knie darf etwas höher als die Hüfte sein.
  • Sitzfläche so einstellen, dass die Oberschenkel auf ganzer Länge unterstützt werden.
  • Rückenlehne auf etwas mehr als 90  (95° bis 115°) einstellen, beim Sitzen möglichst immer großflächig anlehnen.
  • Lendenwirbelstütze individuell der Rückenform anpassen.
  • Armlehnen sollen die Unterarme aufnehmen und die Schultern entlasten.
  • Bei Bedarf die seitliche Dreheinstellung des Sitzes nutzen, beispielsweise beim Pflügen.
  • Mit der Horizontalfederung werden auf dem Feld die besonders belastenden Horizontalschwingungen gedämpft; diese bei der Straßenfahrt wieder blockieren.
  • Auf den richtigen Reifendruck achten; günstig ist ein Reifendruckkontrollsystem, auch aus energetischen Gründen.

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)