rinder
Sie sind hier: Prävention Aktuelles Meldungen 2014 Risiko raus bei Behandlung oder Besamung im Rinderstall

Kurze Wege

 

zurück

425_Kurze Wege_IMG_9172

weiter

 

Der Weg vom Eingang zum einzeln stehenden Tier sollte möglichst kurz sein. So wird vermieden, dass unbekannte Personen wie Besamungstechniker oder Tierarzt durch die ganze Herde gehen müssen.

Generell gilt: Der Bodenbelag für den Futtergang sollte wegen der Rutschgefahr immer rutschhemmend gewählt werden.

Dass im Winter die Zufahrtswege sowie die Fußwege zum Stall geräumt und gestreut sein sollten, um Sturz- oder Stolperunfälle zu vermeiden, gehört zu den Dingen, die eigentlich selbstverständlich sind.

 

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)