Projekt Telemedizin
Beratung in der SVLFG
Sie sind hier: Aktuell SVLFG - News Meldungen 2018

Schnelle und kompetente ärztliche Beratung mit docdirekt

Mit docdirekt bringt die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) als erste Kassenärztliche Vereinigung ein Telemedizin-Projekt auf den Weg:

Per Telefon oder Videotelefonie erhalten Patienten binnen 30 Minuten bei "DocDirekt" qualifizierten ärztlichen Rat von niedergelassenen Ärzten.

Wie funktioniert docdirekt?

  • Bei akuten Erkrankungen können Patienten, sofern sie ihren behandelnden Arzt nicht erreichen, montags bis freitags zwischen 9 und 19 Uhr bei docdirekt anrufen.
  • Speziell geschulte Medizinische Fachangestellte (MFA) erfassen Personalien und Krankheitssymptome und klären die Dringlichkeit:
    • lebensbedrohlicher Notfall? → Weiterleitung an die 112
    • andernfalls → Weitergabe an einen Tele-Arzt von docdirekt
  • Der Tele-Arzt ruft den Patienten zurück, erhebt die Anamnese und klärt das Beschwerdebild.

Im Idealfall kann er den Patienten abschließend telemedizinisch beraten.

Falls medizinisch erforderlich, stellt der Tele-Arzt einen Berechtigungscode aus und leitet den Patienten noch am gleichen Tag an eine dienstbereite patientennah erreichbare Portalpraxis weiter. Hier ermöglichen Haus- und Fachärzte eine taggleiche Akutbehandlung der docdirekt-Patienten in ihren Praxen.

Wie lange läuft docdirekt?

Start war der 16. April 2018.

Die Laufzeit des Projekts beträgt mindestens zwei Jahre, danach wird das Projekt voraussichtlich in Regelversorgung überführt und damit dann auch den anderen gesetzlich Krankenversicherten zugänglich.

Welche Patienten können teilnehmen?

Teilnehmen können alle Patienten, die in der Gesetzlichen Krankenversicherung, einschließlich der Landwirtschaftlichen Krankenkasse, versichert sind und in den beiden Modellregionen wohnen:

  • Stadtkreis Stuttgart
  • Landkreis Tuttlingen

[Druckversion] [Startseite]
© 2019 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)