Dialog_Graphik
Ausweis zur Organspende
Organspende Unterschrift

Hier können Sie den Organspendeausweis interaktiv erstellen: einfach am PC ausfüllen und ausdrucken.

Weitere Informationen
Sie sind hier: Aktuell SVLFG - News Meldungen 2017

Organspende kann Leben retten

Über 3.000 Menschen in Deutschland wurde im letzten Jahr durch Organspenden die Chance auf ein neues Leben geschenkt. Noch immer stehen über 10.000 Menschen auf den Wartelisten für ein Spenderorgan.* Viele warten bereits seit Jahren – und zu viele warten leider vergeblich. Täglich sterben Patienten, denen mit einer Transplantation hätte geholfen werden können.

Organspende - ja oder nein?

Obwohl oftmals diskutiert, fehlt beim Thema "Organspende" meistens der letzte entscheidende Schritt. Dies bestätigte auch eine repräsentative Umfrage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung** : 28 Prozent der Bundesbürger haben demnach  ihre Entscheidung in einem Organspendeausweis festgehalten. Dabei wären 68 Prozent der Befragten bereit, ihre Organe zu spenden. Aber sie besitzen keinen Organspende-Ausweis. Und der kann im Fall des Falles so wichtig sein. Denn ein „Ja“ oder „Nein“ im Organspendeausweis schafft Klarheit und überlässt die Entscheidung nicht den Angehörigen in der Akutsituation der Trauer und des Verlustes.

Entscheiden Sie sich - für einen Organspendeausweis

Seit November 2012 gilt in Deutschland für die Organspende die sogenannte Entscheidungslösung. Sie sieht vor, dass jeder Mensch ab 16 Jahren sich mit dem Thema Organspende auseinandersetzen und eine selbstbestimmte Entscheidung treffen sollte. Diese ist in einem Organspendeausweis zu dokumentieren und der Familie und dem Freundes- und Bekanntenkreis mitzuteilen.

Die Entscheidung wird nirgends registriert und kann jederzeit geändert werden, indem ein neuer Ausweis ausgefüllt wird. 

Hier erhalten Sie weitere Informationen

Weitere Infos zur Organspendeerhalten Sie beim Infotelefon der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unter www.bzga.de oder unter www.organspende-info.de.

 

* Quelle:www.organspendetag.de
** Repräsentative Umfrage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung 2013

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)