Wir können. Ich kann.
Weltkrebstag
Sie sind hier: Aktuell SVLFG - News Meldungen 2017

Gemeinsam gegen Krebs

Am 4. Februar wird jährlich der Weltkrebstag begangen. Die SVLFG nutzt diesen Anlass, um über das Thema Krebs zu informieren und aufzuklären.

Das persönliche Risiko verringern

Ein gesunder Lebensstil kann ein wichtiger Beitrag sein, um Krebs zu vermeiden. Dazu zählen Nichtrauchen, gesunde Ernährung, vernünftiger Umgang mit Sonne, sich regelmäßig körperlich bewegen, krebserregende Umweltgifte vermeiden und Virusinfektionen, die Krebs auslösen können, vermeiden.

Die SVLFG unterstützt ihre Versicherten bei einer gesunden Lebensführung. Sie bezuschusst Kurse zu den Themenfeldern Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung/ Entspannung und Suchtmittelkonsum, die von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert wurden. Nähere Informationen finden Sie hier.

Die ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt zur Reduktion der Krankheitslast durch den Gebärmutterhalskrebs für alle Mädchen eine Impfung gegen humane Papillomviren (HPV). Das empfohlene Impfalter ist 9 bis 14 Jahre. Spätestens bis zum vollendeten 18. Lebensjahr sollten versäumte Impfungen gegen HPV nachgeholt werden. Die SVLFG trägt die Kosten dieser Impfung.

Möglichkeiten der Früherkennung nutzen

Ganz wichtig ist die Krebsfrüherkennung. Je früher Krebs erkannt wird, desto höher ist die Chance einer Heilung. Frühe Krebsstadien lassen sich außerdem schonender behandeln als fortgeschrittene Erkrankungsstadien. Früh erkannt sind Brust-, Darm-, Haut- und Gebärmutterhalskrebs sowie verschiedene Formen des Prostatakrebses oft gut heilbar.

Für diese Krebsarten bieten die gesetzlichen Krankenkassen Früherkennungsuntersuchungen an. Einen Überblick, ab welchem Alter Sie welche Vorsorgeuntersuchungen machen lassen können, erhalten Sie hier.

Für jeden die richtige Therapie auswählen

Mit der Diagnose Krebs umzugehen ist eine große Herausforderung. Versicherte der Landwirtschaftlichen Krankenkasse können im Falle einer Krebsdiagnose auf die Unterstützung der SVLFG bauen und kostenlos eine Zweitmeinung durch ein Expertengremium erhalten. Eine zweite Meinung kann neue Wege aufzeigen oder darin bestätigen, dass die vom Arzt empfohlene Behandlung die richtige ist. Hier finden Sie nähere Informationen zum Zweitmeinungsangebot der SVLFG mit dem Vertragspartner Health Management Online AG (HMO).

Hintergrund:

Weltweit steigt die Zahl der Krebserkrankungen. Die Gründe dafür sind vielschichtig: Neben genetischen Einflüssen spielen das individuelle Gesundheitsverhalten, Umweltfaktoren sowie Lebens- und Arbeitsbedingungen eine Rolle. In Deutschland erkranken jährlich rund 500.000 Menschen neu an Krebs, etwa 220.000 sterben an den Krankheitsfolgen. Krebs ist damit die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. 51 Prozent aller Männer und 43 Prozent aller Frauen müssen hierzulande damit rechnen, im Laufe ihres Lebens an einem bösartigen Tumor zu erkranken.

Quelle: BMG

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)