Weniger ist mehr
Weihnachtskugeln
Sie sind hier: Aktuell SVLFG - News Meldungen 2016

Entspannt in die Feiertage

Die Vorweihnachtszeit ist bekanntlich die Zeit, in der sich viele Menschen gestresst fühlen. Die Vorbereitungen für das Fest laufen auf Hochtouren, Kekse müssen gebacken werden, die Wohnung soll schön dekoriert sein, Geschenke müssen besorgt werden, die eine oder andere Weihnachtsfeier lockt. Bei all diesem Rummel die Ruhe zu bewahren, fällt nicht immer leicht.

Doch schon kleine Verhaltensänderungen können manchmal viel bewirken. Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen vielleicht helfen, etwas mehr Gelassenheit in den vorweihnachtlichen Alltag zu bringen.

  • Weniger ist (manchmal) mehr
    Plätzchen backen ist in vielen Familien liebgewordene Tradition. Und die Kinder sind oftmals mit großer Begeisterung dabei. Doch wer sagt denn, dass es sechs verschiedene Sorten sein müssen? Vielleicht reichen ja auch drei.

  • Richtig planen!
    "Last-Minute-Einkäufe" sind purer Stress! Deshalb: einige Wochen vor Weihnachten einen Plan mit allen Besorgungen und Tätigkeiten und eine To-do-Liste machen.

    Die wenigsten Lebensmittel müssen einen Tag vor Weihnachten gekauft werden. Getränke und haltbare Lebensmittel am besten schon Wochen vor dem Fest besorgen.
  • Setzen Sie Prioritäten
    Checken Sie Ihre To-do-Liste! Was ist wirklich wichtig - und was kann unter Umständen unterbleiben oder verschoben werden auf die Zeit nach dem Fest? (Müssen die Fenster wirklich noch geputzt und Vorhänge gewaschen werden?)  Aufgaben mit hoher Priorität als Erstes erledigen. Beenden Sie erst die aktuelle Tätigkeit, bevor Sie dann Neues anfangen.
  • Auch mal delegieren
    Auch die Familienmitglieder sollten sich an den Vorbeitungen beteiligen. So können männliche Familienmitglieder nicht nur den Weihnachtsbaum besorgen, sondern auch Getränke einkaufen und den Braten vom Metzger abholen.
  • Machen Sie regelmäßig Pausen!
    Ein kleiner Kaffee zwischendurch, ein Schwätzchen mit der Freundin - und frisch gestärkt und entstresst geht es dann weiter.
  • "Nein" sagen
    Möchten Sie auf jede Weihnachtsfeier gehen oder wird dieses von Ihnen erwartet? Lernen Sie „Nein" zu sagen!
  • Es muss nicht alles perfekt sein
    Nobody ist perfekt. Denken Sie daran, wenn der Kuchen vielleicht nicht so gelungen oder die Gans nicht ganz so kross und saftig ist, wie Sie sich das gewünscht haben.

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)