Jede Blutspende wird dringend gebraucht
rotes__kreuz
Sie sind hier: Aktuell SVLFG - News Meldungen 2016 Auch Ihr Blut kann helfen!

Hintergrund

Die meisten Bluttransfusionen werden in der Krebstherapie benötigt, gefolgt von der Behandlung von Herz-Erkrankungen und Magen-Darm-Erkrankungen.

Bei Unfällen mit hohem Blutverlust werden auf einmal gleich größere Mengen an Spenderblut benötigt, so das Deutsche Rote Kreuz (DRK).

Als Erstspender kommen generell gesunde Erwachsene bis zum 65. Lebensjahr in Frage. Wer bereits gespendet hat, darf auch später noch weiter spenden. Ausgenommen sind bestimmte Gruppen, wie zum Beispiel Schwangere oder stillende Mütter.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Blut zu spenden. Die gängigste ist die Vollblutspende, bei der dem Spender etwa 500 ml Blut entnommen werden.

Bei der Plasma- oder der Thrombozytenspende werden nur Teile des Blutes entnommen. Die nicht benötigten Blutbestandteile werden dem Spender sofort wieder zurückgegeben.

Eine weitere Form der Blutspende ist die Eigenblutspende, die vor einer geplanten  Operation erfolgen kann.

 

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)