SVLFG - sicher und gesund aus einer Hand
Prävention
Weitere Informationen
Kontakt

0561 9359-152

Sie sind hier: Aktuell SVLFG - News Meldungen 2016

Arbeitssicherheit leicht gemacht

Noch einmal selbst die Schulbank drücken und sich als landwirtschaftlicher Unternehmer zu sicherheitstechnischen und arbeitsmedizinischen Fragen weiterbilden - oder eine eigene Sicherheitsfachkraft ausbilden?

Es  geht auch leichter: Der Sicherheitstechnische Dienst der SVLFG steht bundesweit allen land- und forstwirtschaftlichen Unternehmen sowie Gartenbauunternehmen zur Verfügung.

Dienstleister in Bereichen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Der Sicherheitstechnische Dienst ist seit 1996 als überbetrieblicher Dienstleister in allen Bereichen der Arbeitssicherheit und des betrieblichen Gesundheitsschutzes tätig. Seine Aufgabe besteht darin, die Unternehmer bei der Planung und Umsetzung technischer, organisatorischer und persönlicher Schutzmaßnahmen zu beraten und zu unterstützen.

Für jeden Betrieb gehören folgende Themen zu den unabdingbaren Standards

  • Gefährdungsbeurteilungen
  • Betriebsanweisungen und Mitarbeiterunterweisung
  • Gesundheitsprävention und Gesundheitsmanagement

Gefährdungsbeurteilungen

Die Erstellung der für den Betrieb erforderlichen Gefährdungsbeurteilungen soll dazu beitragen, Defizite aufzuzeigen, um anschließend gezielt Maßnahmen zur Arbeitssicherheit zu entwickeln und effektiv zu gestalten und jederzeit auf veränderte Abläufe reagieren zu können.

Betriebsanweisungen und Mitarbeiterunterweisung

Betriebsanweisungen und Mitarbeiterunterweisungen sind in jedem Betrieb grundsätzliche Bestandteilen der Arbeitsschutzmaßnahmen. Gerade hierdurch soll erreicht werden, dass alle Mitarbeiter in den betrieblichen Prozess eingebunden werden und die Maßnahmen zu ihrer persönlichen Sicherheit und Gesundheit verstehen und mittragen.

Gesundheitsprävention

Die Gesundheitsprävention gehört ebenfalls zu den Themen, die in keinem Betrieb mehr vergessen werden darf. Hier sind die Unternehmer und Verantwortlich oft sehr auf die Hilfe durch den Sicherheitstechnischen Dienst angewiesen. Das beginnt schon bei den Erläuterungen zur Pflichtvorsorge und Angebotsvorsorge. Wie stelle ich den Bedarf der arbeitsmedizinischen Vorsorge fest, wer muss zur Pflichtvorsorge, welche G-Grundsätze greifen für meinen Betrieb und Vieles mehr.

Der Sicherheitstechnische Dienst hat hierfür Erfassungslisten erstellt, um alle Mitarbeiter im Betrieb richtig einzustufen. Anhand dieser Listen lässt sich ganz leicht feststellen, wer bei welcher Tätigkeit zur Pflichtvorsorge muss oder wem die Angebotsvorsorge empfohlen wird.

Darüber hinaus erhält der Betrieb vom Sicherheitstechnischen Dienst eine Vorsorgedatei für sein betriebliches Gesundheitsmanagement. Natürlich helfen wir auch gerne bei der Auswahl eines Arbeitsmediziners.

Individuelle Lösungen für jeden Betrieb

Der Sicherheitstechnische Dienst ist immer wieder gefordert, für jeden Betrieb individuelle und maßgeschneiderte Lösungen zu finden, die sowohl den gesetzlichen Anforderungen entsprechen, als auch den Mitarbeitern helfen, auf Dauer gesund zu bleiben. Das bedeutet oft intensive Recherchen, Beratung und die Unterweisung der Mitarbeiter. Erst wenn alle Beteiligten ihre Aufgabe im betrieblichen Arbeitsschutz verstanden haben und mitmachen, lassen sich die Arbeitssicherheit und die Gesundheitsvorsorge im Betrieb nachhaltig verbessern.

Beratungsbedarf gibt es in allen Betrieben und Betriebsteilen.

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)