SVLFG - Ihr Partner in Sachen Gesundheit
wichtig
Sie sind hier: Aktuell SVLFG - News Meldungen 2016

Landwirtschaftliche Krankenkasse: Beiträge 2016

Die Beitragstabelle für Unternehmer und mitarbeitende Familienangehörige bleibt im kommenden Jahr nahezu unverändert. Nur der Beitrag in Klasse 20 ist wegen der gesetzlichen Vorgaben auf 575,44 Euro anzuheben. Er liegt damit aber weiterhin zehn Prozent unter dem Höchstbeitrag aller anderen gesetzlichen Krankenkassen.

Bei gleichen Betriebsverhältnissen wird sich die Beitragsklasse für Unternehmer und mitarbeitende Familienangehörige zum 1. Januar 2016 dennoch in vielen Fällen ändern. Dies ist auf angehobene Werte in der Arbeitseinkommensverordnung Landwirtschaft 2016 (AELV) zurückzuführen.

Beitragsbemessung für Unternehmer und mitarbeitende Familienangehörige

Beim Beitragsmaßstab „korrigierter Flächenwert“ wird grundsätzlich die Flächengröße mit dem Hektarwert (= Flächenwert) und dem aktuellen Beziehungswert der AELV vervielfältigt. Grundlage der Verordnung sind die Buchführungsergebnisse von über 11.000 Unternehmen und jeweils fünfjährige Durchschnittswerte. Der Flächenwert wird so in ein Ersatzeinkommen umgerechnet. Danach erfolgt eine Zuordnung zu den Beitragsklassen.

Die Beiträge für mitarbeitende Familienangehörige belaufen sich unverändert auf 50 Prozent des Unternehmerbeitrages. Sind diese unter 18 Jahre alt oder befinden sie sich in Ausbildung, beträgt der Beitrag weiterhin nur 25 Prozent vom Unternehmerbeitrag.

Übergangsregelung bis 2017

Für fast 96 Prozent der Unternehmer und mitarbeitenden Familienangehörigen gelten auch 2016 Übergangsregelungen. Hierzu wurden mit der Beitragsrechnung 2014 sogenannte Angleichungssätze gebildet. Sie stellen sicher, dass der Beitrag bis 2017 in gleichmäßigen Stufen an das zum 1. Januar 2014 vereinheitlichte Beitragsrecht herangeführt wird. Nur in den wenigen Fällen eines Mitgliedschaftsbeginns nach 2013 erfolgt keine Angleichung und die Beitragshöhe kann direkt der Beitragstabelle entnommen werden.

Einsatz von Sondervermögen

Darüber hinaus wird in bestimmten Fällen – wie bereits in den Vorjahren – der Beitrag durch den Einsatz von Sondermitteln ermäßigt.

Beiträge für freiwillig Versicherte

Nach zweijähriger Beitragsstabilität werden die Beiträge für freiwillig Versicherte ab 2016 neu zugeschnitten und vergleichsweise moderat angehoben. Der Beitrag in der Klasse 1 ist abhängig von der sogenannten Bezugsgröße und beträgt 121,04 Euro monatlich. Der Beitrag in der Klasse 20 beträgt 529,68 Euro monatlich, für freiwillige Mitglieder mit Anspruch auf Krankengeld 550,88 Euro. Die Beiträge bleiben auch künftig im Vergleich zu allen anderen gesetzlichen Krankenkassen spürbar günstiger.

Steigende Leistungsausgaben

Die Landwirtschaftliche Krankenkasse musste bei der Haushaltsplanung dem allgemeinen Trend steigender Leistungsausgaben Rechnung tragen. Im Vergleich dazu fallen die an einigen Stellen vorgenommenen Beitragsanpassungen moderat aus. Die neuen Beiträge 2016 sind das Ergebnis der Haushaltsplanung und damit Folge der erwarteten Leistungsausgaben.

Beiträge für Studenten und Rentner

Bestimmte Beiträge, zum Beispiel für Rentner, Altenteiler und Studenten, sind gesetzlich festgelegt. Sie können deshalb nicht von der Landwirtschaftlichen Krankenkasse beeinflusst werden.

Beitragszuschlag zur Pflegeversicherung

Zum Beitrag zur Krankenversicherung fällt jeweils unabhängig vom Versicherungsstatus ein Beitragszuschlag zur Pflegeversicherung an.

Beitragsrechnungen

Die Beitragsrechnungen werden Anfang Januar übersandt.

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)