Gut zu wissen
Wichtige Information
Sie sind hier: Aktuell SVLFG - News Meldungen 2015

116 117: Die Nummer, die hilft

Alle Patienten in Deutschland müssen sich jetzt nur noch eine Telefonnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen merken: Die 116 117 gilt seit Ende Mai auch in Baden-Württemberg und damit nun flächendeckend in ganz Deutschland. Die bisherigen Rufnummern für den allgemeinärztlichen Notdienst entfallen damit.

Seit April 2012 erreichen Patienten den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen unter der Telefonnummer 116 117. Die Rufnummer funktioniert ohne Vorwahl und ist kostenlos, egal ob Patienten von zu Hause aus oder mit dem Mobiltelefon anrufen. Die Anrufer werden an den zuständigen Bereitschaftsdienst weitergeleitet – je nach Organisation des Dienstes direkt zu einem diensthabenden Arzt oder einer Bereitschaftsdienst-Leitstelle.

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist zuständig für die medizinische Versorgung, wenn Arztpraxen geschlossen sind und darf nicht mit dem Notruf verwechselt werden. Bei medizinischen Notfällen gilt auch weiterhin die Notrufnummer 112.

Quelle: KBV

 

 

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)