physiotherapie_2
Sie sind hier: Aktuell SVLFG - News Meldungen 2015

Krampfadern ade´ - die SVLFG informiert

Mit zunehmendem Alter sind immer mehr Menschen von der Volkskrankheit Venenleiden betroffen. Inzwischen leidet jede fünfte Frau und jeder sechste Mann an einer chronischen Venenerkrankung. Dabei kann mit einfachen und wirksamen Vorbeugemaßnahmen wie Venengymnastik das Risiko, Krampfadern auszubilden, erheblich verringert werden. Darauf weist die SVLFG anlässlich des Deutschen Venentages am 25. April hin. Auch Menschen, die im berufllichen Alltag lange Zeiten mit stehender Tätigkeit verbringen, können durch die Beachtung der folgenden Tipps viel zur Gesundheit ihrer Venen beitragen.

Was Sie bei Arbeiten im Stehen beachten sollten

Arbeiten, die im Stehen ausgeführt werden, wirken sich besonders dann belastend aus, wenn über einen längeren Zeitraum oder auf harten Untergründen gestanden werden muss. Bei langer stehender Tätigkeit  werden Blutgefäße (wie die Beinvenen) und das Kreislaufsystem erheblich belastet.

  • Langes Stehen auf nicht nachgebenden Bodenbelägen (zum Beispiel Betonböden) meiden
  • Elastische Anti-Ermüdungsmatten (zum Beispiel Gummimatten) als Unterlage auf harten Böden einsetzen
  • Knie beim Stehen nie ganz durchdrücken,sondern leicht gebeugt halten
  • Füße hüftbreit auseinander stellen oder in Schrittstellung stehen
  • Stehhilfen einsetzen
  • Entlastungshaltung einnehmen, zum Beispiel ein Bein erhöht ablegen („Thekenstand“)
  • Gut sitzende und bequeme Sicherheitsschuhe tragen
  • Pausen in einer entlastenden Körperhaltung verbringen (zum Beispiel im Sitzen, Ausgleichsübungen)

 

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)