Es kann jeden treffen
Schlaganfall
Beugen Sie vor!
Notfall-App

Zum Download

Die deutsche Schlaganfall-Hilfe bietet eine kostenlose App an, die als mobiler Notfall-Begleiter funktioniert.

 

Sie sind hier: Aktuell SVLFG - News Meldungen 2014

Schlaganfall? Jede Minute zählt!

Jährlich erleiden mehr als 270.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Der Schlaganfall ist die dritthäufigste Todesursache und der häufigste Grund für Behinderungen im Erwachsenenalter. Grundsätzlich kann ein Schlaganfall jeden treffen - vom Säugling bis zum Greis. Mit zunehmendem Alter steigt das Schlaganfall-Risiko deutlich an.

Schlaganfall-Symptome

Ausgelöst wird ein Schlaganfall, wenn die Blutgefäße verstopft sind. Es entsteht ein plötzlicher Sauerstoffmangel, der die Hirnfunktionen und damit die Steuerung des Körpers stark beeinträchtigt. Oft kommt es zu Bewusstseinsstörungen, Taubheitsgefühl, halbseitigen Lähmungen und Ausfall des Sprech- oder Sehvermögens.

FAST – jede Minute zählt

FAST heißt schnell. Und genau darauf, auf ein sofortiges Eingreifen und auf eine umgehende medizinische Versorgung, kommt es an, wenn ein Mensch einen Schlaganfall erlitten hat. Der sogenannte FAST-Test hilft, zu erkennen, ob es sich wirklich um einen Schlaganfall handelt:

F – Face (Gesicht): Achten Sie auf die Mimik des Betroffenen. Bitten Sie den Betroffenen zu lächeln! Wenn das nicht oder nur halbseitig gelingt, kann dies ein Hinweis auf eine halbseitige Gesichtslähmung sein.

A – Arms (Arme): Bitten Sie den Betroffenen, gleichzeitig beide Arme zu heben, die Handflächen nach oben zu drehen und rund 10 Sekunden in dieser Position zu bleiben. Ein Schlaganfallpatient wird die Arme nicht so halten können. Bei einer Lähmung wird der Patient die Arme vorzeitig sinken lassen und/oder die Hände wieder nach innen drehen.

S – Speech (Sprache): Kann der Patient einen einfachen Satz klar artikuliert nachsprechen? Wenn dies nicht geht, wenn Silben oder Wörter verschluckt werden oder fehlen, kann diese Sprachstörung ein Hinweis auf einen Schlaganfall sein.

T- Time (Zeit): Wenn auch nur einer dieser Tests Anlass gibt zur Vermutung, dass es sich um einen Schlaganfallpatienten handelt, muss sofort gehandelt werden. Jeder Schlaganfall ist ein Notfall, jede Minute, die gewonnen wird, ist wertvoll! Rufen Sie sofort die 112 an, schildern Sie die Auffälligkeiten und befolgen Sie die Anweisungen der Rettungsleitstelle.

Was Sie im Notfall beachten sollten

  • Geben Sie dem Betroffenen nichts zu essen oder trinken. Der Schluckreflex kann gestört sein und es besteht Erstickungsgefahr.

  • Entfernen oder öffnen Sie enge Kleidungsstücke.

  • Achten Sie auf freie Atemwege, gegebenenfalls Zahnprothesen entfernen.

  • Bewusstlose Patienten müssen in die stabile Seitenlage gebracht werden.

  • Überwachen Sie Atmung und Puls - setzen diese aus, muss sofort mit Herz-Druck-Massage begonnen werden.

  • Sprechen Sie umstehende Menschen an und bitten Sie um Hilfe.

  • Notieren Sie sich den Zeitpunkt, als die Symptome begannen. Dies ist wichtig für den Notarzt.

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der Deutschen Schlaganfall-Hilfe.

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)