Aktuell
Seilklettertechnik
Sie sind hier: Aktuell Messen & Ausstellungen Messeberichte 2016 Deutsche Baumpflegetage 2016

Baumpathologe Butin und Minister Backhaus kommen zu den Deutschen Baumpflegetagen

Das Forum Baumpflege informiert:

Die Referenten- und Gästeliste der Deutschen Baumpflegetage vom 26. bis zum 28. April 2016 wird noch hochkarätiger. Mit dem Landwirtschaftsminister Mecklenburg-Vorpommerns, Dr. Till Backhaus, hat erstmals ein Minister seine Teilnahme als Referent an einer deutschen Baumpflegetagung zugesagt. Ein weiterer Höhepunkt für die Besucher des Baumpflege-Events ist die Nachricht, dass der bekannte Forstwissenschaftler Professor Dr. Heinz Butin in Augsburg anwesend sein wird. Sein langjähriges Schaffen wird bei den diesjährigen Deutschen Baumpflegetagen gewürdigt. 

„Es ist gut, dass sich in Augsburg erneut viele Fachleute aus Baumpflegepraxis, Forschung und Politik treffen werden. Die Baumpflege hat es aktuell mit zahlreichen brisanten Themen zu tun, und es ist wichtig, dass hierzu ein fachkundiger, neutraler und hoffentlich zielführender Austausch auf allen Ebenen stattfindet“, sagt Professor Dr. Dirk Dujesiefken, der die Deutschen Baumpflegetage organisiert.

Podiumsdiskussion mit Minister: Droht den Alleen das Aus?

Brisant ist zum Beispiel der Konflikt zwischen Alleenschutz und Verkehrssicherheit, der am 26. April im Mittelpunkt der Tagung stehen wird. Seit 17 Jahren ist Dr. Till Backhaus Landwirtschaftsminister in Mecklenburg-Vorpommern, einem Bundesland mit überdurchschnittlich vielen Alleen. Auf Basis seiner Erfahrungen wird er bei den Deutschen Baumpflegetagen als Referent zu diesem Themenbereich Position beziehen.

Seine Argumente dürften – zumindest in Teilen - mit denen von Uwe Ellmers von der Bundesanstalt für Straßenwesen kollidieren, der die Richtlinien für passiven Schutz an Straßen durch Fahrzeug-Rückhaltesysteme (RPS) vorstellen wird.

Diese stellen die Reduzierung von Gefahrenstellen im Straßenverkehr in den Mittelpunkt. „Wir werden bei den Deutschen Baumpflegetagen zu diesem hochaktuellen Thema noch weitere Experten, unter anderem vom BUND, dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat und aus der Verkehrspsychologie hören. Sie alle werden auch in einer Podiumsdiskussion gemeinsam mit Herrn Minister Dr. Backhaus darüber debattieren, ob Verkehrssicherheit bedeuten muss, unsere Alleen langfristig zu beseitigen, oder ob es Kompromisslösungen gibt. Ich erhoffe mir eine fruchtbare Diskussion“, so Dirk Dujesiefken.  

Freude über Zusage von Professor Butin

Seit mehr als 60 Jahren forscht, lehrt und publiziert der Phytopathologe und Forstwissenschaftler Professor Dr. Heinz Butin auf dem Gebiet der Baumkrankheiten. Internationale Bekanntheit erlangte er vor allem durch sein Standardwerk „Krankheiten der Wald- und Parkbäume“, das 1983 erschien und zuletzt 2011 in vierter, neubearbeiteter Auflage in den Handel kam. „Wir würdigen die für die Baumpflege so bedeutende Arbeit Heinz Butins am zweiten Tag der Deutschen Baumpflegetage, der komplett den Baumkrankheiten gewidmet ist. Umso mehr freut uns die Nachricht, dass Professor Butin persönlich nach Augsburg kommen will. Es wird nach mehreren Jahren seine erste Teilnahme an einer derartigen Veranstaltung sein“, berichtet Professor Dujesiefken.

Finale einer Tradition

Seit zwei Jahrzehnten enden die Deutschen Baumpflegetage traditionell mit der Vorstellung des aktuellen Baum des Jahres durch Professor Dr. Andreas Roloff. 2016 wird der Forstbotaniker von der TU Dresden seine beliebte und unterhaltsame Präsentation zum zwanzigsten und – wie er nun mitteilte - letzten Mal inszenieren: „Den Baum des Jahres in all seinen Facetten zu zeigen, hat mir immer viel Spaß gemacht. Nach zwei Jahrzehnten Engagement auf diesem Gebiet möchte ich mich aber künftig verstärkt neuen Dingen zuwenden", begründet Roloff seine Entscheidung. Bei den Deutschen Baumpflegetagen, so Roloff weiter, werde er statt zum Baum des Jahres zukünftig unter anderem Untersuchungsergebnisse zur Baumartenwahl vorstellen und über die Baumalterung referieren. Mit der Winter-Linde, dem Baum des Jahres 2016, endet somit in diesem Jahr die traditionelle Vortragsreihe in Augsburg.

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)