Datenschutz
Zahlen
Sie sind hier: Datenschutz

Datenschutzerklärung

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche ist die:

Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten, Gartenbau (SVLFG)
34105 Kassel

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Nicole Risch
34105 Kassel
0561 785-16818
Fax 0561 78521-9029

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist bzw. die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die SVLFG unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DS-GVO in Verbindung mit der jeweils einschlägigen nationalen Vorschrift als Rechtsgrundlage.

Erfolgt die Verarbeitung zur Wahrnehmung einer öffentlichen Aufgabe der SVLFG, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) DS-GVO in Verbindung mit der jeweils einschlägigen nationalen Vorschrift. Insoweit wird ergänzend auf die Informationen nach Artikel 13 und 14 DS-GVO zu den einzelnen Versicherungszweigen der SVLFG (Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten bei der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft, bei der Landwirtschaftlichen Alterskasse, bei der Landwirtschaftlichen Krankenkasse, bei der Landwirtschaftlichen Pflegekasse) unter der Rubrik Datenschutz auf unserer Homepage www.svlfg.de verwiesen.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 Buchst. d) DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der SVLFG oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit der weiteren Speicherung der Daten zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen oder zur Wahrnehmung gesetzlicher Aufgaben besteht.

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Das Betriebssystem des Nutzers
  3. Die IP-Adresse des Nutzers
  4. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  5. Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  6. Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden.

Die Logfiles enthalten IP-Adressen oder sonstige Daten, die eine Zuordnung zu einem Nutzer ermöglichen. Dies könnte beispielsweise der Fall sein, wenn der Link zur Website, von der der Nutzer auf die Internetseite gelangt, oder der Link zur Website, zu der der Nutzer wechselt, personenbezogene Daten enthält.

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DS-GVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP- Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung zu statistischen Zwecken ohne Personenbezug findet in diesem Zusammenhang statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

V. Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter folgende Daten aus der Eingabemaske an uns verschlüsselt übermittelt.

  • E-Mail-Adresse  im sogenannten double-opt-in Verfahren

    (Sie werden nach der Anmeldung eine gesonderte E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse erhalten. Diese müssen Sie bestätigen. Erst ab diesem Moment ist die Anmeldung wirksam vollzogen und es werden Daten gespeichert).

    Zudem werden folgende Daten bei der An- und Abmeldung erhoben:
  • Datum und Uhrzeit der An- und Abmeldung

    Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgang Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

    Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DS-GVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse sowie die weiteren Daten (Datum und Uhrzeit der Registrierung) des Nutzers werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

5. Widerruf der Einwilligung

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

a) Auf der gleichen Seite, auf der die Anmeldung für den Newsletterempfang angeboten wird, ist auch eine Abmeldung möglich.
b) Auf jedem erhaltenen Newsletter befindet sich ein entsprechender Link zur Abmeldung.

Bei beiden Verfahren ist der Abmeldeprozess erst dann abgeschlossen, wenn eine von uns zugestellte E-Mail der Abmeldung wiederum bestätigt wurde im sogenannten double-opt-out-Verfahren (Sie werden nach der Abmeldung eine gesonderte E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse erhalten. Diese müssen Sie bestätigen. Erst ab diesem Moment ist die Abmeldung wirksam vollzogen).

Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft ermöglicht.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VI. Kontaktformular/Bestellformular und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme mit einem zur Auswahl stehenden Bereich genutzt werden kann. Zudem können über ein Bestellformular Broschüren (Papierformat) elektronisch angefordert werden. Die Übertragung der Kontaktaufnahme/Bestellung erfolgt verschlüsselt. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeiten wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Hierbei handelt es sich um folgende Daten:

(1) Mitgliedsnummer/Aktenzeichen
(2) Nachname
(3) Vorname
(4) Straße/Postfach
(5) PLZ
(6) Ort
(7) Telefon
(8) Nachrichtentext

Bei einer Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Diese Übertragung erfolgt nicht verschlüsselt.

Wir empfehlen Ihnen, personenbezogene Daten oder vertrauliche Informationen nicht ungesichert über das Internet zu verschicken, denn unverschlüsselte E-Mails können von unbefugten Dritten eingesehen und manipuliert werden. Bitte beachten Sie, dass die SVLFG aus Gründen des Rechts- und Datenschutzes auch nicht alle Auskünfte per E-Mail erteilen kann. Sie erhalten Ihre Antwort in diesen Fällen per Post.

Die Möglichkeit zur verschlüsselten Übertragung besteht über die Nutzung des auf unserer Internetseite angegebenen DE-Mail-Postfachs.

Nehmen Sie über das Kontaktformular, über das Bestellformular oder über E-Mail Kontakt zu uns auf, erfolgt dies freiwillig. Bei der Nutzung des Kontakt- bzw. Bestellformulars werden Sie im Rahmen des Absendevorgangs aufgefordert, zu bestätigen, dass Sie diese Datenschutzerklärung gelesen haben.

Wenn Sie über das Kontaktformular, Bestellformular oder per E-Mail Anfragen an uns richten, werden Ihre Angaben (Kontaktdaten und Inhalt) zur Bearbeitung Ihres Anliegens an die intern zuständigen Stellen bzw. Beschäftigten weitergeleitet. Eine darüber hinaus gehende Weitergabe erfolgt nur in gesetzlich vorgesehenen oder erlaubten Fällen.  Ohne gesetzliche Grundlage erfolgt eine Weiterleitung an Dritte nur mit Ihrer Einwilligung.  Ergänzend wird auf die Informationen nach Artikel 13 und 14 DS-GVO zu den einzelnen Versicherungszweigen der SVLFG (Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten bei der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft, bei der Landwirtschaftlichen Alterskasse, bei der Landwirtschaftlichen Krankenkasse, bei der Landwirtschaftlichen Pflegekasse) unter der Rubrik Datenschutz auf unserer Homepage www.svlfg.de verwiesen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) DS-GVO in Verbindung mit der jeweils einschlägigen nationalen Vorschrift. 

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dient der Bearbeitung Ihres jeweiligen Anliegens.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden so lange gespeichert, wie sie für die Bearbeitung Ihres Anliegens bzw. zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen oder zur Wahrnehmung gesetzlicher Aufgaben erforderlich sind.

VII. Bestellung der digitalen Version des Mitgliedermagazins LSV kompakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit die digitale Version unseres Mitteilungsblattes LSV-kompakt zu bestellen. Darüber hinaus kann in diesem Fall gleichzeitig auf die Zustellung einer Printversion verzichtet werden. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeiten wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns verschlüsselt übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • E-Mail-Adresse im sogenannten double-opt-in Verfahren

    (Sie werden nach der Anmeldung eine gesonderte E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse erhalten. Diese müssen Sie bestätigen. Erst ab diesem Moment ist die Anmeldung wirksam vollzogen und es werden Daten gespeichert).
  • KV-Versichertennummer oder AK-Mitgliedsnummer oder LSV-Mitgliedsnummer      optional, falls auf Papierversand von LSV kompakt verzichtet werden soll.

Zudem werden folgende Daten bei der Be- und Abbestellung erhoben:

  • Datum und Uhrzeit der Be- und Abbestellung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs bei der Bestellung Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Es verfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DS-GVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung des Bestellvorgangs der digitalen Version sowie zur Steuerung der Adressaten der Printversion (Reduzierung des Adressatenkreises der Printversion bei entsprechender elektronischer Abbestellung) und der digitalen Version. Die Angabe von Aktenzeichen ist zur eindeutigen Zuordnung im Hinblick auf die Printversion (Anschriftenermittlung) erforderlich.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden so lange gespeichert, wie sie für den Bezug des digitalen Mitgliedermagazins erforderlich sind.

5. Widerruf der Einwilligung

Der Bezug der digitalen Version unseres Mitgliedermagazins kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

a) Auf der gleichen Seite, auf der die Bestellung für die digitale Version angeboten wird, ist auch eine Abbestellung möglich.
b) Jede Zustellung per E-Mail zur digitalen Version  enthält einen entsprechender Link zur Abmeldung.

Bei beiden Verfahren ist der Abbestellprozess erst dann abgeschlossen, wenn eine von uns zugestellte E-Mail zur Abmeldung wiederum bestätigt wurde im sogenannten double-opt-out-Verfahren (Sie werden nach der Abmeldung eine gesonderte E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse erhalten. Diese müssen Sie bestätigen. Erst ab diesem Moment ist die Abmeldung wirksam vollzogen).

Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der erhobenen personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft ermöglicht.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit dem Bezug des Mitgliedermagazins gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VIII. Anforderung von Zugangsdaten für das Extranet

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite bieten wir Mitgliedsunternehmen der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft die Möglichkeit, das Extranet als gesondert abgesicherten Internetbereich nutzen zu können. Darüber, in welchem Umfang das Extranet  in Anspruch genommen werden kann, informieren wir auf unserer Internetseite unter der Rubrik „Extranet“.  Weitergehende Informationen zu den Anwendungen (Services) innerhalb des Extranets werden in den einzelnen Bereichen des Extranets gegeben.

Der Zugang zum Extranet ist an eine unternehmensbezogene Kennung (Benutzername und Passwort) gebunden. Soweit Zugangsdaten (Benutzername und Einmal-/Aktionskennwort) nicht ausnahmsweise auf Veranlassung der SVLFG bereitgestellt werden, muss ein Zugang unter Angabe personenbezogener Daten des Antragstellers beantragt werden. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns verschlüsselt übermittelt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen der Beantragung von Zugangsdaten erhoben und im Zeitpunkt der Beantragung gespeichert:

(1) Unternehmens-ID
(2) Anschrift des Unternehmens
     Informationen zum Ansprechpartner des Unternehmens (=Antragsteller)
(3) Vorname
(4) Name
(5) Geburtsdatum
(6) Telefonnummer
(7) E-Mailadresse

Im Rahmen der Anforderung von Zugangsdaten wird eine Einwilligung des Antragstellers zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten eingeholt.

Betrieb und Wartung der Extranet-Komponenten erfolgt im Auftrag der SVLFG durch einen Dienstleister, mit dem gemäß gesetzlicher Vorgaben ein entsprechender Vertrag abgeschlossen wurde. 

Im Rahmen der Nutzung des Extranets werden im Auftrag der SVLFG folgende Daten des Login-Vorgangs erhoben und gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Benutzername (sofern eine Anmeldung erfolgt ist)
  • Die Zugriffsmethode, zum Beispiel "GET" oder "POST"
  • Die verwendete HTTP-Version
  • Eventuell die Adresse einer Seite, von der aus die Datei angefordert wurde (Referrer)
  • Ggf. Eingabewerte von Ihnen (z. B. ein Dateiname)
  • Der Name der angeforderten Webseite
  • Die übertragene Datenmenge
  • Die Dauer, die der Server für die Beantwortung benötigt hat
  • Status der Verarbeitung bzw. ggf. Fehlermeldungen (Standard HTTP-Response-Codes,                z. B. 200=OK, 404=Seite nicht gefunden)
  • Der Typ des von Ihnen verwendeten Browsers (UserAgent)

Weitere Daten werden erhoben und gespeichert, soweit innerhalb des Extranets einzelne Services in Anspruch genommen werden. Folgende Services werden angeboten:

  1. AWN Arbeitswertnachweise/Lohnwertnachweise`
  2. Elektronische Unfallanzeige
  3. Persönliche Daten
  4. Berechtigungen
  5. Zusatzversicherungen
  6. Meldebogen für Sicherheitsbeauftragte

Insoweit erfolgt eine Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten ausschließlich zur Erfüllung gesetzlicher Aufgaben der SVLFG als Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft. Es wird auf die Informationen nach Artikel 13 und 14 DS-GVO zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten bei der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft unter der Rubrik Datenschutz auf unserer Homepage www.svlfg.de verwiesen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen der Beantragung des Zugangs ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DS-GVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der unternehmensbezogenen Daten im Rahmen der Beantragung des Zugangs ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) DS-GVO in Verbindung mit  § 199 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 Siebtes Buch Sozialgesetzbuch.

Rechtsgrundlag für die Verarbeitung der Daten des Login-Verfahrens ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DS-GVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Eine Anforderung der personenbezogenen Daten des Antragsstellers dient der Bereitstellung eines Zugangs zu den angebotenen Online-Services. Da die Nutzung des Extranets nur den bei der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft veranlagten Mitgliedsbetrieben angeboten wird, erfolgt im Vorfeld der Freischaltung zu den Diensten ein Abgleich mit den schon vorhandenen Bestandsdaten zum Unternehmen.

Die Speicherung der Daten zum Login-Verfahren erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung zu statistischen Zwecken ohne Personenbezug findet in diesem Zusammenhang statt.  In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Zugangsdaten werden nur so lange gespeichert, bis die Bearbeitung eines rechtmäßigen Zugangs - einschließlich dessen Aktivierung - abgeschlossen ist.

Die Daten zum Login-Verfahren werden nach spätestens sieben Tagen gelöscht. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerruf der Einwilligung

Der Antragsteller hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Zugangsdaten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. In einem solchen Fall kann allerdings eine weitere Bearbeitung des betreffenden Antrages auf Zugang zum Extranet nicht erfolgen.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

IX. Ihre Datenschutzrechte

Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten. Einschränkungen sind unter bestimmten Voraussetzungen gesetzlich vorgesehen. Soweit die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind, haben Sie auch das Recht auf Berichtigung, Widerspruch, Datenübertragbarkeit, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung.

Beruht die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung, steht Ihnen – wie bereits beschrieben -   selbstverständlich das Recht des Widerrufs zu. Beachten Sie jedoch, dass der Widerruf nicht rückwirkend möglich ist, d. h. die bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitungen bleiben rechtswirksam.

X. Ihr Beschwerderecht

Sollten Sie der Ansicht sein, bei der Verarbeitung Ihrer Daten in Ihrem Recht verletzt worden zu sein, können Sie sich bei den Aufsichtsbehörden beschweren.

Zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Husarenstr. 30
53117 Bonn

Die zuständige Rechtsaufsichtsbehörde lautet:

Bundesversicherungsamt
Friedrich-Ebert-Allee 38
53113 Bonn

[Druckversion] [Startseite]
© 2018 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)