Ausbildung mit Zukunft
Hörsaal
Sie sind hier: Über uns Ausbildung und Studium

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

An der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (HS Bund) wird der Nachwuchs für die gehobene nichttechnische Funktionsebene in verschiedenen Studiengängen ausgebildet.
Nähere Informationen zu allen Studiengängen erhält man unter www.fhbund.de.

Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) ist Einstellungsbehörde für folgende duale Studiengänge:

  • Studiengang "Verwaltungsinformatik"
  • Studiengang "Verwaltungsdienst der SVLFG"

Der Studiengang "Verwaltungsinformatik" (VIT) wird in Kooperation des Zentralbereichs in Brühl mit dem Fachbereich Finanzen in Münster (NRW) angeboten. Die Praktika finden bei der jeweiligen Einstellungsbehörde statt.
Unter http://www.vit-bund.de sind Informationen über die Voraussetzungen, Inhalte und Ablauf des Studiums, als auch über die Studienstandorte Brühl und Münster zu finden.

Der Studiengang "Verwaltungsdienst der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau" wird am Fachbereich Landwirtschaftliche Sozialversicherung der HS Bund in Kassel angeboten. Die Praktika finden in einer der Geschäftsstellen der SVLFG statt. Informationen über diesen Studiengang folgen nachstehend.

Fachbereich Landwirtschaftliche Sozialversicherung

Aufgabe des Fachbereichs

Der Fachbereich bildet den Nachwuchs der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) für die gehobene nichttechnische Funktionsebene aus.
Die Ausbildung ist statusneutral, kann also für Beamtenanwärter, Dienstordnungsangestellte im Vorbereitungsdienst und Tarifangestellte durchgeführt werden.
Die Arbeitsfelder des gehobenen Dienstes liegen schwerpunktmäßig in der Beurteilung von Versicherungs- und Leistungsverhältnissen aus der landwirtschaftlichen Sozialversicherung sowie deren Finanzierung. Außerdem sind Tätigkeitsbereiche in der allgemeinen Verwaltung der SVLFG (Organisation, Personal, Haushalt) vorhanden.

Organisation und Einrichtungen

Der Fachbereich gliedert sich in die Abteilungen:

  • Landwirtschaftliche Unfallversicherung
  • Alterssicherung der Landwirte und Zusatzversorgung der Arbeitnehmer in der Landwirtschaft
  • Krankenversicherung der Landwirte und
  • Pflegeversicherung in der Landwirtschaft

Sitz des Fachbereichs ist das Ausbildungszentrum der SVLFG in Kassel.

Ausbildungsgang

Durch einen steten Wechsel von Studien- und Praxiszeiten wird eine starke Verzahnung von Lehre und beruflicher Praxis erreicht. Die Ausbildung gliedert sich zeitlich wie folgt:

  • Einführungspraktikum (1 Monat)
  • Grundstudium (6 Monate)
  • Praktikum I (3 Monate)
  • Hauptstudium 1 (3 Monate)
  • Praktikum II (8 Monate)
  • Hauptstudium 2 (3 Monate)
  • Praktikum III (3 Monate)
  • Hauptstudium 3 (3 Monate)
  • Hauptstudium 4 (3 Monate)
  • Praktikum IV (3 Monate)

Der Fachbereich Landwirtschaftliche Sozialversicherung führt das Grundstudium und das Hauptstudium in eigener Regie durch.

Laufbahnprüfung und Diplomierung

Für die Laufbahnprüfung ist die Ausbildungs-, Studien- und Prüfungsordnung der Träger der landwirtschaftlichen Sozialversicherung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (ASPO-LSV) in der Fassung vom 14. November 1996 maßgebend. Die ASPO-LSV steht als downloadbare PDF-Datei zur Verfügung.

Mit bestandener Laufbahnprüfung wird der akademische Grad bzw. die staatliche Bezeichnung Dipl. Verwaltungswirt/-in (FH) erworben.

Auskunft und Informationen:
Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau
Postfach 41 03 56
34114 Kassel
Tel.: 0561 9359-3311 oder 0561 9359-3312

Mail versenden

[Druckversion] [Startseite]
© 2017 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)